Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Qualcomm verlängert Angebotsfrist für NXP erneut

San Diego. Der US-Chipkonzern Qualcomm kommt bei der geplanten Übernahme des Konkurrenten NXP nur langsam voran. Bis zum 10. Mai seien weitere 45 Millionen Aktien angeboten worden, teilte Qualcomm mit.

Qualcomm verlängert Angebotsfrist für NXP erneut

Der Infineon-Konkurrent Qualcomm will NXP für insgesamt 44 Milliarden US-Dollar übernehmen Foto: Andrej Sokolow

Dies entspreche einem Anteil von rund 13 Prozent. Die Annahmefrist werde daher bis zum 25. Mai verlängert, ursprünglich war sie für den 5. März angesetzt.

Der Infineon-Konkurrent will NXP für insgesamt 44 Milliarden US-Dollar übernehmen und hat die Frist bereits mehrfach verlängert. Der Konzern steht unter Druck, dass die Übernahme gelingt.

Im Abwehrkampf gegen den Rivalen Broadcom machte Qualcomm große Versprechungen an die Investoren. Zwar scheiterte der Übernahmeversuch des in Singapur ansässigen Rivalen am Veto von US-Präsident Donald Trump, der die nationale Sicherheit gefährdet sah. Qualcomm steht jetzt aber bei den Anlegern im Wort, Umsatz und Gewinn deutlich zu steigern.

Die Übernahme von NXP wäre dazu ein sehr wichtiger Schritt, um unabhängiger vom harten Geschäft mit Chips für Smartphones zu werden. NXP fertigt Chips auch für Unterhaltungselektronik und den Automobilsektor sowie Sicherheitslösungen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Ein Skandal kann den Ruf eines Unternehmens ruinieren - und im Extremfall die Existenz kosten. Die Angst vor dem Shitstorm steigt in den Chefetagen weltweit. Doch wo ein Risiko, da auch die Versicherung.mehr...

London. Im nächsten Frühjahr will Großbritannien die EU verlassen. Doch die Verhandlungen zwischen London und Brüssel sind zäh. Viele Unternehmen wissen nicht, was auf sie zukommt - betroffen ist auch BMW.mehr...

Berlin. Die Regierung lässt Millionen Autobesitzer seit Monaten im Unklaren: Kommt doch noch mehr als neue Software, um Motoren zu schmutziger Diesel sauberer zu bekommen? Nun gibt es weitere Fach-Einschätzungen.mehr...

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 22.06.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).mehr...

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 22.06.2018 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.mehr...