Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radsport: Leonard Volmerg zur "Deutschen"

WERNE Die zweite Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft ist der Saisonhöhepunkt für Leonard Volmerg. Ein Jahr harte Vorbereitungen liegen hinter ihm - die Mühen haben sich gelohnt.

von Ruhr Nachrichten

, 12.06.2008
Radsport: Leonard Volmerg zur "Deutschen"

Startet zum zweiten Mal bei einer deutschen Meisterschaft: Leonard Volmerg

Neben dem Training auf der Straße trainierte er im NRW-Kader mit seinem Bruder Lars auch auf der Bahn im Sportforum Büttgen. Hier standen besonders Tempotraining und Technik auf dem Programm. Die Trainingsphase ist im Winter und Frühjahr mit bis zufünf Trainingstagen in Woche anstrengend, bei durchschnittlichen drei Stunden Training pro Tag.

Nun gilt es am Sonntag das gute Training umzusetzen. Auf dem 18.4 Kilometer langen anspruchsvollen Rundkurs in Unna wird Leonard Volmerg ganz auf sich allein gestellt sein, Richtung Opherdicke sind einige knackige Anstiege zu meistern.

Hügeliges Profil

Diesmal müssen die starken Sprinter auch gut klettern können, die Organisatoren des RSV-Unna rechnen mit einem Schnitt von 35 km/h trotz des hügeligen Profils. Die Betreuer des RSC Werne erwarten somit ein knallhartes Ausscheidungsfahren.

Start um 10 Uhr

Der Vorstand des RSC-Werne möchte Leonard Volmerg moralisch unterstützen und bittet alle Mitglieder am Sonntag dem Rennfahrer an der Rennstrecke anzufeuern. Der Start ist um 10 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße in Unna. Für alle, die mit dem Rad anreisen wollen, ist der Treff um 8.45 Uhr am Vereinstreffpunkt Goerdeler Straße.

Lesen Sie jetzt