Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Rebbe neuer Sportdirektor bei Huddersfield

Huddersfield. Nach seiner Freistellung beim VfL Wolfsburg wird Olaf Rebbe als neuer Sportdirektor zu Huddersfield Town in die englische Premier League wechseln. Dies gab der Club des deutschen Trainers David Wagner bekannt.

Rebbe neuer Sportdirektor bei Huddersfield

Der ehemalige Wolsburger Olaf Rebbe wird Sportdirektor in Huddersfield Town. Foto: Peter Steffen

Rebbe wird seinen neuen Job am 1. Juni antreten und eng mit Wagner zusammenarbeiten. Coach Wagner hatte Huddersfield nach dem Aufstieg im vorigen Jahr in dieser Saison zum Verbleib in der höchsten englischen Spielklasse geführt. Zudem soll Rebbe an der Neugestaltung der Jugendakademie mitwirken.

In Wolfsburg war der 40-Jährige am 27. April von seinen Aufgaben als Sportchef entbunden worden, einen Tag vor der 1:3-Niederlage gegen den Hamburger SV. Beim abstiegsbedrohten VfL, der am Donnerstag das Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel 3:1 gewann, war Rebbe nach dem Aus für Klaus Allofs im Dezember 2016 zum Manager befördert worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eindhoven. Mark van Bommel wird nach der Fußball-WM in Russland neuer Trainer der PSV Eindhoven. Der 41-Jährige, derzeit als Assistent seines Schwiegervaters Bert van Marwijk mit Australien bei der WM dabei, erhält beim niederländischen Meister einen Dreijahresvertrag.mehr...

Zürich. Der frühere Trainer des 1. FC Nürnberg, René Weiler, geht zum FC Luzern in die Schweiz. Der 44-jährige Fußball-Coach habe einen Dreijahresvertrag unterschrieben, teilte der Verein mit.mehr...

Manchester. Brasiliens Fußball-Nationalspieler Fred hat beim englischen Rekordmeister Manchester United einen Fünfjahresvertrag bis 2023 mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.mehr...