Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rettungsaktion für achtköpfige Entenfamilie

,

Köln

, 28.06.2018
Rettungsaktion für achtköpfige Entenfamilie

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Die Autobahnpolizei Köln hat am Mittwochabend eine achtköpfige Familie aus akuter Lebensgefahr gerettet - eine Entenmutter und ihre sieben Küken. Nach dem Notruf einer Autofahrerin, die fürchtete die Entenfamilie auf der Bundesautobahn 57 überfahren zu haben, suchten die Beamten ihren Angaben zufolge den Grünstreifen nach den Unfallopfern ab. In 200 Metern Entfernung lag die Entenmutter schwer verletzt, mit gebrochenem Flügel und Oberschenkel, am Boden. Auch die orientierungslosen Küken konnten nach intensiver Suche im hohen Gras gefunden und eingesammelt werden. Ein Streifenwagen brachte die Entenfamilie in eine Tierklinik.

Schlagworte: