Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Rieder rechnet mit NHL-Verbleib in Los Angeles

Los Angeles. Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder rechnet mit seinem Verbleib bei den Los Angeles Kings in der nordamerikanischen Profiliga NHL.

Rieder rechnet mit NHL-Verbleib in Los Angeles

Geht von einem weiterem Jahr in de NHL aus: Tobias Rieder. Foto: David Zalubowski

„Wenn alles normal läuft, dann bleibe ich, ja“, sagte der 25 Jahre alte Angreifer im Interview der Fachzeitschrift „Eishockey News“. „Ich denke, dass jetzt dann im Juni die Verhandlungen losgehen.“

Rieders Vertrag läuft in diesem Sommer aus. Aus Angst vor einer Verletzung hatte der Landshuter daher in diesem Jahr seine WM-Teilnahme abgesagt. Rieder war erst im Laufe der Saison aus Arizona zu den Kings gewechselt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Detroit. Einen Monat nach der Trennung von den Toronto Raptors hat Dwane Casey beim NBA-Rivalen Detroit Pistons als Cheftrainer angeheuert. Laut Medienberichten erhält der 61-Jährige einen Fünfjahresvertrag beim Club aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga.mehr...

Washington. NHL-Torhüter Grubauer könnte als erster deutscher Torhüter den Stanley Cup gewinnen. Dennoch gibt es nicht nur Freude pur: Zwei Niederlagen zu Beginn der Playoffs brachten ihn um den Stammplatz. Ein Abschied im Sommer ist sehr wahrscheinlich.mehr...

Cleveland. Die NBA-Superstars LeBron James und Stephen Curry der beiden Finalisten Cleveland Cavaliers und Golden State Warriors haben im Falle des Titelgewinns einen Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus ausgeschlossen.mehr...

Oakland. Steve Kerr und die Golden State Warriors haben den dritten NBA-Titel in vier Jahren fest im Visier. Für den 52-Jährigen wäre es ein weiterer Meilenstein in einem bewegten Leben. Doch nicht nur in Bezug auf Basketball ist Kerr eine besondere Person.mehr...

Washington. Der Streit über die Nationalhymne im Football lässt die USA nicht los. Donald Trump hat sich dabei keine Freunde unter den Spielern gemacht. Nun erteilt er dem Super-Bowl-Gewinner Philadelphia Eagles eine Absage - und zieht damit Kritik auf sich.mehr...

Washington. Drei Mal schon war Alexander Owetschkin Eishockey-Weltmeister mit Russland. Stanley-Cup-Sieger war der 32 Jahre alte Stürmerstar noch nie. Das könnte sich dieses Jahr ändern. Mit den Washington Capitals ist der überragende Owetschkin nur noch zwei Siege davon entfernt.mehr...