Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Ruthenbeck spricht Aufstellung mit Veh ab

Köln. Die Aufstellung von Absteiger 1. FC Köln im vorerst letzten Heimspiel in der Fußball-Bundesliga wird Trainer Stefan Ruthenbeck nicht alleine bestimmen. „Ich werde mich mit Armin Veh absprechen, und dann werden wir zusammen überlegen, wie wir es machen“, sagte der ebenfalls vor seinem letzten Heimspiel als FC-Proficoach stehende Ruthenbeck vor dem Spiel gegen den wieder als Meister feststehenden FC Bayern (15.30 Uhr/Sky). Im „Express“ hatte Ruthenbeck zuvor mit Blick auf Sportgeschäftsführer Veh gesagt: „Ich werde ihn fragen, auf wen man in den letzten Spielen setzen soll, was für den Verein wichtig ist.“

Ruthenbeck spricht Aufstellung mit Veh ab

Trainer Stefan Ruthenbeck. Foto: Patrick Seeger

Verabschiedet werden vor dem Spiel Routinier Claudio Pizarro sowie der dritte Torhüter Sven Müller und Abwehrspieler Dominic Maroh, die keinen neuen Vertrag mehr bekommen. Maroh wird aber laut Ruthenbeck auf jeden Fall in der Startelf stehen, nicht nur, weil Jorge Meré gelbgesperrt ist: „Wir wollen uns mit Respekt von ihm verschieden. Er hat es verdient, sich nochmal vor eigenem Publikum zu zeigen.“ Ob der gebürtige Kölner Ruthenbeck nach der Saison zur U19 des FC zurückkehrt, ist noch offen und soll erst nach der Saison verkündet werden.

Den FC Bayern erwartet Ruthenbeck unabhängig von der Formation und der Tatsache, dass es sportlich um nichts mehr geht, als ganz starken Gegner. „Ein paar Jungs werden sich noch für das Pokalendspiel zeigen wollen“, sagte er: „Die werden heiß sein.“

Am Samstag fehlen wird voraussichtlich Flügelspieler Leonardo Bittencourt, der beim 2:3 in Freiburg in der Vorwoche noch beide Tore erzielte. Er hat Knieprobleme und konnte sich laut Ruthenbeck nicht behandeln lassen, weil er bei der Geburt seiner Tochter am Donnerstag dabei war.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Meschede. Wegen eines kaputten Kabels, das von der Decke hängt, ist der Tunnel Olpe auf der Autobahn 46 zwischen Arnsberg und Meschede im Sauerland Richtung Brilon voll gesperrt. Bis etwa 10 Uhr könnte die Sperrung am Donnerstagmorgen zwischen den Ausfahrten Freienohl und Wennemen andauern, sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund. Derzeit werde versucht, eine Wartungsfirma für die Reparatur im Tunnel zu erreichen. Eine Umleitung für die Pendler zwischen Dortmund und dem Sauerland sei über die U63 eingerichtet.mehr...

Hamm. Ein Auffahrunfall mit drei Lastwagen und zwei Leichtverletzten sorgt auf der Autobahn 1 Richtung Köln zu Beeinträchtigungen im morgendlichen Verkehr. Zwei von drei Fahrstreifen seien derzeit zwischen den Anschlussstellen Hamm/Bergkamen und Unna gesperrt, sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund. Die Abschleppwagen seien unterwegs, um die Lastwagen von der Fahrbahn zu holen. Das könne mehrere Stunden dauern. Nach Angaben des Westdeutschen Rundfunks beläuft sich der Stau derzeit auf rund zehn Kilometer.mehr...

Velbert. Bei einem Überholmanöver in Velbert (Kreis Mettmann) hat ein 22-Jähriger die Kontrolle über sein Motorrad verloren und sich beim Sturz schwer verletzt. Gemeinsam mit seinem Sozius sei er in den Graben gerutscht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei verletzte sich der Mann schwer. Sein 24-jähriger Mitfahrer blieb unverletzt.mehr...

Bad Driburg. Bei einem selbstverschuldeten Unfall im Kreis Höxter hat sich eine 21-Jährige schwer verletzt. Der Wagen der Fahrerin sei beim Bremsen auf einer mit Rollsplitt bedeckten Fahrbahn zwischen Bad Driburg und Brakel ins Schleudern geraten, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. Nach einem Anprall im Straßengraben kam er dann auf der Fahrbahn zum Stehen und fing an zu brennen. Die Frau konnte sich selbst aus dem Wagen befreien, bevor die Polizei den Brand löschte. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

Coesfeld. Ein 51 Jahre alter Motorradfahrer hat in einer Kurve bei Dülmen (Kreis Coesfeld) die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Er habe sich dabei schwer verletzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Hubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus.mehr...

Köln. Landschwein „Harry“ hat zu WM-Beginn auf eine Niederlage der deutschen Elf getippt - und mit seiner etwas unpatriotischen Prognose Recht behalten. Seitdem steht der Eber voll im Fokus. Vor dem Schweden-Spiel muss er seine Orakel-Fähigkeiten erneut zeigen.mehr...