Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

SG Flensburg-Handewitt holt Polen Jurecki

Flensburg. Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat Michal Jurecki vom polnischen Meister Vive Kielce mit Beginn der Saison 2019 für zwei Jahre verpflichtet, teilte der Verein mit.

SG Flensburg-Handewitt holt Polen Jurecki

Michal Jurecki wechselt von Vive Kielce nach Flensburg. Foto: Marius Becker

Der 33-jährige Jurecki soll den Abgang von Rasmus Lauge kompensieren. Der dänische Rückraumspieler wechselt nach der nächsten Saison zum ungarischen Meister Telekom Veszprem. Trainer Maik Machulla lobte Jureckis „überragende Qualitäten im Wurfverhalten, in der Deckungsarbeit und im kämpferischen Bereich“.

Jurecki hat mit Kielce 2016 die Champions League gewonnen. In der Königsklasse erzielte der linke Rückraumspieler in acht Jahren 426 Tore. Als polnischer Nationalspieler gehörte er zum Team, das bei Weltmeisterschaften die Silbermedaille (2007) und zweimal Bronze (2009, 2015) gewann. „Die SG Flensburg-Handewitt ist einer der besten Clubs in Europa, und ich habe immer noch einmal den Wunsch gehabt, in der stärksten Liga der Welt zu spielen“, sagte der Pole, der von 2007 bis 2008 ein Jahr beim HSV Hamburg unter Vertrag stand.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Seit 2010 findet das Finalturnier in der Champions League in Köln statt - zum zweiten Mal nach 2017 ohne deutsche Beteiligung. Die stärkste Liga der Welt wird ihrem Ruf nicht mehr gerecht, will aber im kommenden Jahr wieder angreifen.mehr...

Gummersbach. Der VfL Gummersbach ist als einziges Gründungsmitglied noch nie aus der Handball-Bundesliga abgestiegen. Nun droht der erstmalige Absturz in die Zweitklassigkeit, der eine Vereins-Ikone besonders hart treffen würde.mehr...

Dortmund. Kapitänin Anna Loerper hat ihren Abschied aus der Handball-Nationalmannschaft angekündigt. Nach rund 13 Jahren in der DHB-Auswahl wird die 33-Jährige am 6. Juni in der Münchner Olympiahalle gegen Polen ihr letztes Länderspiel bestreiten, wie der Deutsche Handballbund mitteilte.mehr...