Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SG Gahmen: Andreas Sorgatz wird der Dauereinsatz zu viel

GAHMEN Andreas Sorgatz ist beim Fußball-B-Ligisten SG Gahmen der Mann für alle Fälle. Egal, um was es geht, der Sportliche Leiter weiß immer Bescheid. Doch genau auf diesen Fulltime-Job hat der 46-Jährige keine Lust mehr. Ein Porträt.

von Von Marco Winkler

, 26.02.2008
SG Gahmen: Andreas Sorgatz wird der Dauereinsatz zu viel

Andreas Sorgatz kämpft als Sportlicher Leiter der SG Gahmen an allen Fronten.

"Irgendwann ist das Maß voll. Man kann sich nicht ewig um alles kümmern. Ich werde auf der Jahreshauptversammlung am 4. April nicht noch einmal kandidieren", schockt Sorgatz den Klub von der Kaubrügge, relativiert jedoch sorfort: "Ich werde Gahmen nicht den Rücken kehren und in meiner Funktion als Altherren-Obmann dem Klub treu bleiben."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden