Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Saison-Aus für Bayern-Profi Vidal

München. In wichtigen Spielen setzten die Bayern stets auf Arturo Vidal. Diesmal muss der Bundesligist im Saisonfinish aber ohne den verletzten Chilenen auskommen. Der robuste Mittelfeldspieler dürfte vor allem in der Chamions League gegen Real Madrid fehlen.

Saison-Aus für Bayern-Profi Vidal

Für Bayerns Arturo Vidal ist die Saison bereits beendet. Foto: Miguel Morenatti

Der FC Bayern München muss im Giganten-Duell der Champions League mit Real Madrid ohne seinen „Krieger“ antreten.

Mittelfeldspieler Arturo Vidal fällt nach einer Knie-Operation für den Rest der Saison aus und steht dem deutschen Fußball-Rekordmeister damit auch im Halbfinale der Königsklasse nicht zur Verfügung. Das gaben die Bayern bekannt. Der Chilene hatte sich am Sonntag im Training verletzt und war tags darauf operiert worden. Die leisen Hoffnungen auf eine Blitz-Heilung zerschlugen sich danach.

Dem 30-Jährigen wurden bei einem Eingriff in Augsburg freie Gelenkkörper aus dem rechten Kniegelenk entfernt. Diese Teile hatten auch die Aufhängung des hinteren Außenmeniskus beschädigt, welche bei der OP wieder fixiert werden musste. Durch die Komplikation sei es für Vidal unmöglich geworden, im Saisonfinish noch einmal zu spielen.

Dabei galt der Nationalspieler bei Trainer Jupp Heynckes gerade in wichtigen Partien in der Champions League als gesetzt. Der Coach schätzt die robuste Spielweise des Südamerikaners und lobte Vidal bei entscheidenden Partien immer wieder als „Krieger“.

Die Münchner empfangen Real am nächsten Mittwoch in der Allianz Arena, eine knappe Woche später ist der Bundesligist auswärts beim Star-Ensemble um Weltfußballer Cristiano Ronaldo zu Gast. Die Heynckes-Truppe will erstmals nach fünf Jahren wieder ins Endspiel.

In der Champions League stand Vidal in dieser Spielzeit bei acht Einsätzen sechsmal in der Startelf. Der Routinier verpasste nur das erste Spiel wegen einer Sperre und das 0:0 zuletzt im Rückspiel des Viertelfinals gegen den FC Sevilla wegen seiner Kapselverletzung. Im Hinspiel (2:1) war er wegen der Blessur früh ausgewechselt worden.

In der vorigen Saison war Vidal einer Protagonisten des Duells der Bayern mit Real, als er im Viertelfinal-Hinspiel die 1:0-Führung erzielte, danach aber einen Elfmeter verschoss und Bayern daheim 1:2 verlor. Im Rückspiel flog er in der 84. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. In der Verlängerung unterlag der Bundesligist dann mit 2:4, nachdem er trotz Unterzahl das Hinspiel-Ergebnis egalisiert hatte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Co-Trainer Peter Hermann folgt Bayern-Coach Jupp Heynckes zumindest vorläufig in den Fußball-Ruhestand. „Ich gehe nach Hause und in Rente“, sagte der 66-Jährige dem „Kicker“.mehr...

München. 1860 München, Energie Cottbus und der KFC Uerdingen spielen in der kommenden Saison in der 3. Fußball-Liga. Während München und Cottbus am Sonntag jeweils ein Remis zum Aufstieg reichte, wurde das Spiel des KFC Uerdingen beim Stand von 2:1 abgebrochen.mehr...

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg setzt weiter auf Bruno Labbadia. Und auch der Retter hat nach wie vor Lust auf den zuletzt als Chaos-Club auftretenden Verein. Auf alle Beteiligten wartet nun noch jede Menge Arbeit.mehr...

Aachen. Vereins-Ikone Dede hält Lucien Favre für den richtigen Trainer seines langjährigen Clubs Borussia Dortmund. Er glaubt deshalb auch an einen Aufschwung des BVB.mehr...

Aachen. Über die Bierdusche von Mario Basler war David Odonkor froh. „Die Abkühlung tat gut. Denn ich war so im Arsch wie in meiner gesamten Karriere nicht“, sagte der 34-Jährige schmunzelnd.mehr...