Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Saison-Aus für Bostons Starspieler Kyrie Irving

Boston. Die Boston Celtics müssen in der verbleibenden NBA-Saison auf ihren Spielmacher Kyrie Irving verzichten.

Saison-Aus für Bostons Starspieler Kyrie Irving

Kyrie Irving von den Boston Celtics muss sich am Knie operieren lassen. Foto: Charles Krupa/AP

Wie der Rekordmeister der nordamerikanischen Basketball-Profiliga mitteilte, muss sich der 26-Jährige am 7. April einer Knie-Operation unterziehen und verpasst nach dem Ende der regulären Saison auch die kompletten Playoffs. Es soll vier bis fünf Monate dauern, bis der fünfmalige Allstar und Olympiasieger von 2016 wieder voll einsatzfähig sein wird.

Irving ist bei den Celtics Teamkollege des deutschen Nationalspielers Daniel Theis. Auch der 25-Jährige fehlt seiner Mannschaft momentan verletzt. Der ehemalige Bamberger Bundesligaprofi hatte sich im vergangenen Monat einen Meniskusriss am linken Knie zugezogen.

Irving wurde bereits 2015 am Knie operiert. Damals waren ihm zwei Schrauben nach einer Verletzung an der Patellasehne eingesetzt worden. Die Schrauben sollen nun entfernt werden, da die Sehne wieder vollständig geheilt ist.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cleveland. Basketball-Superstar LeBron James hat die Cleveland Cavaliers vor dem Playoff-Aus gerettet und für ein Entscheidungsspiel gegen die Boston Celtics im Kampf um das NBA-Finale gesorgt.mehr...

Houston. Die Houston Rockets haben im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen wichtigen Heimsieg gefeiert. Die Texaner gewannen das fünfte Spiel der Halbfinalserie gegen Titelverteidiger Golden State Warriors 98:94 (45:45).mehr...

Atlanta. Die Football-Profis aus der nordamerikanischen NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen - oder in der Kabine bleiben. Die Liga zeigt sich nach der Entscheidung gespalten. Präsident Trump begrüßt sie.mehr...

Tampa. Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben zum ersten Mal seit 1998 wieder das Stanley-Cup-Finale erreicht. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte die Tampa Bay Lightning im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie klar 4:0 (1:0, 2:0, 1:0).mehr...