Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schachjugend spielt sich warm

Fünf Nachwuchsspieler der Schachjugend Schwerte nahmen am Bueraner Jugendopen in Gelsenkirchen teil, um sich für die Schwerter Stadtmeisterschaft warm zu spielen. Florian Severin und Julian Schmitz erspielten bei dem NRW-weiten Turnier jeweils fünf Punkte und wurden Elfter bzw. Zwölfter in ihrer Altersklasse.

von Ruhr Nachrichten

, 05.06.2008
Schachjugend spielt sich warm

Fabian Krabbe und Björn Most mussten das Turnier angeschlagen abbrechen und konnten damit nicht in die Endwertung mit aufgenommen werden.

In der U10 erspielte sich Jonas Tawakol mit sechs Punkten einen starken achten Platz und lies dabei einige Spieler die bei der NRW-Meisterschaften noch vor ihm waren, nun hinter sich.

Besonderer Härtetest für Severin und Magorsch Einen besonderen Härtetest für die Stadtmeisterschaft unterzogen sich Florian Severin und Titelverteidiger Max Magorsch bei der Ruhrolympiade. In einer bunt zusammen gewürfelten Mannschaft des Kreises Unna war von vorneherein klar, dass die Mannschaft nicht gegen die "Top-Elite" aus Bochum wird mithalten können. Die beiden konnten aber mit ihren Einzelergebnissen zufrieden sein und verhalfen dem Team des Kreises zu Rang zehn. 

Für Kurzentschlossene, die noch an der Schwerter Schach-Stadtmeisterschaft für Kinder und Jugendliche am Samstag, den 7. Juni, ab 13.30 Uhr teilnehmen möchten, gilt ein Meldeschluss um 13.15 Uhr in der Mensa der Gesamtschule am Gänsewinkel.