Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schlüsselübergabe ist der Startschuss

NORDKIRCHEN Tausende von Schaulsutigen werden am Nelkendienstag (5.) wieder in Nordkirchen erwartet. Denn dann zieht der schon zur Tradition gewordene Nelkendienstagsumzug durch den Ortskern.

01.02.2008

Viele Nordkirchener Vereine, private Gruppen, die Caritas Werkstätten und die Kinderheilstätte beteiligen sich mit einem Wagen oder sind als Fußgruppe dabei. Der Nordkirchener Karnevalsumzug ist etwas Besonderes. Hier feiern behinderte und nicht behinderte Karnevalisten gemeinsam und haben riesigen Spaß.

Der Weg des Umzugs

Der Bürgermeister wird pünktlich um 14.11 Uhr den symbolischen Rathausschlüssel auf dem Gelände der Kinderheilstätte an das Prinzenpaar Christian und Martina übergeben. Die Übergabe der Amtsgeschäfte an das Prinzenpaar ist gleichzeitig das Startsignal für den Umzug.

Der Zug beginnt an der Kinderheilstätte, dann Wagnerstraße - Lüdinghauser Str. - Zum Flothfeld - Lämmerstraße - Bergstraße - Bohlenstraße - Pläsken - Schloßstraße - Mühlenstraße - Am Gorbach und endet auf dem Schulhof der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule.

Hier wird noch weiter gefeiert. Der Bistro-Verein der Gesamtschule versorgt die Jecken mit Getränken und vielen Leckereien.

Häuser und Straßen schmücken

Auch im Ort wird noch weiter gefeiert. Die Gastronomie hat sich auf viele Jecken eingestellt. Die Nordkirchener Bürger werden gebeten, die Straßen bzw. ihre Häuser besonders zu schmücken.

Alle Karnevalisten bedanken sich schon jetzt mit einem dreifachen "Helau, Helau, Helau". Die Organisation und Durchführung des Karnevalsumzuges verursacht doch einige Kosten. Über eine Spende würde sich der Veranstalter sehr freuen. Informationen darüber erteilt das Büro des Verkehrsvereins.

Lesen Sie jetzt