Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Duftendes Rosen-Paradies am Holzener Weg

HOLZEN Anja Graudejus sitzt auf ihrer Terrasse. Gemeinsam mit Augusta Louise und Leonardo da Vinci. Die 40-jährige Schwerterin atmet tief ein. Duft liegt in der Luft. Rosenduft.

von von Hilke Schwidder

, 05.06.2008
Duftendes Rosen-Paradies am Holzener Weg

Anja Graudejus in ihrem zweiten Wohnzimmer: Die 40-Jährige hat in ihrem romantischen Garten rund 100 Rosen angepflanzt. Am Wochenende öffnet sie die Türen für Besucher.

Anja Graudejus sitzt mitten in ihrem romantischen Garten. Die Blütenpracht von Augusta Louise und Leonardo da Vinci verwandelt die 600 Quadratmeter am Holzener Weg zu einer verwunschenen Insel. Etwa 100 Rosen hat Anja Graudejus angepflanzt. Duftrosen, Moosrosen, romantische und englische Rosen.

„Das ist meine Leidenschaft.“ Sie schließt mit einer lockeren Armbewegung die bunte Pracht um sich herum mit ein. „Für mich ist es pure Entspannung, im Garten zu arbeiten.“ Während der Sommermonate sei hier ihr zweites Zuhause. Und nicht nur ihres: Zwerge, Frösche und Kobolde hausen in den Büschen und Gräsern. Sie lachen vom Gartenhäuschen herüber oder schauen auf die beiden Teiche. Die Tonfiguren stammen aus der Töpfer-Werkstatt von Anja Graudejus. „Sie verstecken sich hier überall.“ Die Schwerterin steht auf und schlendert ein paar Schritte. Vorbei an der rosa Raubritter und der hochgewachsenen Westerland. Mainzer Fastnacht lockt mit zitronigem Duft. Und die dunkelrote Erotica trägt eine samtige Blüte mit schwerem Parfum. Anja Graudejus stellt eine weitere Bekannte vor: „Das ist New Dawn – sie ist in der Abenddämmerung ganz besonders hübsch.“ Da reflektiere sie das Licht.

Schon geht die Schwerterin weiter zu der würzig duftenden Graham Thomas, begrüßt einen Kobold am Rand des Gartenteiches. Und deutet noch zu einer hohen Magnolie hinüber. Dort rankt sich eine weitere Nachbarin ans Licht. „Sie blüht noch nicht, schade.“ Anja Graudejus, die die meisten ihrer Rosen am Duft erkennen kann, zuckt die Achseln. Dafür steht Comtessa in voller Blüte.   Anja Graudejus öffnet ihren Garten am Holzener Weg 41 für Besucher: Freitag, 6. Juni, und Samstag, 7. Juni, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 8. Juni, von 14 bis 17 Uhr. Dann gibt‘s auch Kunstgewerbe und Pflanzen zu kaufen.

Lesen Sie jetzt