Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frühstart der Natur: Krokusse blühen, Störche sind zurück

SCHWERTE Voller Frühlingsgefühle strecken die Krokusse ihre gelben Köpfe aus der wintertristen Krume. Stehlen der eigentlichen Blume des Februars, dem Schneeglöcklichen, schon bunt leuchtend die Schau. Weil die Natur es eilig hat, müssen sich andere umstellen.

von Von Reinhard Schmitz

, 10.02.2008

„Die Vegetation ist drei Wochen früher als sonst“, bestätigt Gerhard Kochs: „Die Schwarzerle stäubt schon.“ So zeitig hat er sie noch nie in sein Beobachtungsbuch eingetragen, seit er vor zehn Jahren ehrenamtlichen Beobachter des Deutschen Wetterdienstes wurde. Täglich stapft er durch sein Villigster Revier, um die Entwicklung der Natur unter die Lupe zu nehmen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt