Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Große Feier zum 3:2 Sieg über die Portugiesen

SCHWERTE Als nach Mitternacht der Zug aus Dortmund am Bahnhof eintraf, staunten die Besucher des Friedensplatzes nicht schlecht. Auch in Schwerte waren noch massig Leute auf den Straßen. Hupende Autocorsos feierten den Sieg der deutschen Fußballmannschaft über die Portugiesen.

von Von Heiko Mühlbauer

, 20.06.2008
Fußball: Große Feier zum 3:2 Sieg über die Portugiesen

EM Spiel Deutschland - Portugal Nach dem Spiel auf dem Postplatz Foto: Bernd Paulitschke

Bereits kurz nach dem Abpfiff ging rund um die Bahnhofsstraße nichts mehr. Der Autocorso begann als Dauerstau, weil so viele gekommen waren. Hupend und langsam setze sich der Tross in Bewegung.

Zuvor hatten man in der Ruhrstadt wie überall das Spiel verfolgt. Ob in der der Rohrmeisterei oder auf dem Schützenhof in großen Gruppen oder bei kleinen privaten Feiern. Fast 130 Leute waren auf Einladung zur Veranstaltung von Sparkasse und Ruhr Nachrichten in den Festsaal an der Bahnhofstraße gekommen, um gemeinsam bei Schweinsteigers Tor erlöst aufzujubeln.

Spielzüge dieser Klasse hatten auch RN-Sportredakteur Michael Dötsch und der Ergster Trainer Sven Migas nicht vom deutschen Team erwartet. Die beiden gaben erneut in der Halbzeit ihre Einschätzung des Spiels wieder. Förmlich fassbar war die Spannung nach dem späten Anschlusstor von Helder Postiga. Nach dem Schlusspfiff brandete dann der Jubel aus, bevor der Autocorso startete.

Lesen Sie jetzt