Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Burger-Restaurant setzt auf amerikanischen Stil

„Stall“ in Wandhofen wird „American Burger Lounge“

Nachfolger gefunden: Albane Delolli aus Unna übernimmt die Musik-Kneipe „Stall“ in Wandhofen – und setzt auf ein ganz neues Konzept. Auf der Karte sollen 20 verschiedene Burger und ein Mega-Angebot stehen.

Wandhofen

, 28.03.2018
Neues Burger-Restaurant setzt auf amerikanischen Stil

Unter dem Namen „American Burger Lounge“ will der Unneraner Gastronom Albane Delolli (36) den bisherigen „Stall“ an der Wandhofener Straße übernehmen. Schon zum 1. Mai will er die Tür für seine Gastronomie nach neuem Konzept wieder öffnen. © Reinhard Schmitz

Musikpub, Kuhstall, Glockenschlach, Scheune, Stall. Schon viele Namen lockten zum Feiern und Schmausen in das Gemäuer an der Wandhofener Straße 15. Ab 1. Mai wird „American Burger Lounge“ über dem Eingang leuchten. Mit einem neuen Konzept, das er bereits in Unna erprobt hat, wird Albane Delolli (36) den Gastronomiebetrieb übernehmen, aus dem sich Vorgängerin Elena Laura Schröder aus familiären Gründen zurückzieht. Am Donnerstag, 29. März, hat sie ab 20 Uhr zum Abschiedsabend mit dem Sänger Robin Stone eingeladen.

Jetzt lesen

Es wird aber nicht das letzte Konzert in dem historischen Backsteingemäuer sein. Denn auch der neue Betreiber möchte die Tradition der Musikveranstaltungen fortsetzen, kündigt er an. Wie oft und zu welchen Terminen sie stattfinden, darüber will er zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

20 Burger und amerikanischer Stil

Auf Wandhofen war Delolli zufällig bei der Suche im Internet gestoßen, als er einen zweiten Betrieb eröffnen wollte. Beim ersten persönlichen Besuch im derzeitigen „Stall“ war er gleich fasziniert: „In der Umgebung gibt es kein schöneres Lokal.“ Einbauten aus Fachwerk, Sprossenfenstern und schmiedeeisernen Gittern erzeugen eine einmalige Atmosphäre.

„Hauptsächlich wird das so bleiben“, sagt der Gastronom. Größere Veränderungen an der Inneneinrichtung will er nicht vornehmen.

Natürlich wird sie aber künftig im amerikanischen Stil dekoriert, beispielsweise mit typischen Highway-Schildern. Auch die Möblierung wird an das neue Konzept angepasst, das rund 20 verschiedene Burger bieten soll – darunter auch vegetarische Variationen mit Gemüse. Außerdem können die Gäste Steaks, Nuggets oder Salate wählen.

In den USA auf Burger spezialisiert

Bei allen Gerichten setze er auf Frische und Qualität, berichtet Delolli, der seit 14 Jahren in der Gastronomie tätig ist. Unter anderem führte ihn sein Berufsweg in die USA und nach Kanada, wo er sich auf Burger spezialisierte. Im Juli 2017 eröffnete er seine erste American Burger Lounge an der Soccerhalle in Unna, Massener Straße 116. Dort kocht der Chef selbst. „Wir sind ständig in der Küche“, sagt er. Zur Unterstützung sei jetzt zusätzlich sein Onkel Dani extra aus Kanada herübergekommen.

Ganz kurze Wege werden dagegen künftig seine Burger-Fans aus dem Ruhrtal haben. „Viele Kunden kommen aus Schwerte“, berichtet Delolli von den Erfahrungen aus seinem Betrieb in Unna. Dann kennen sie wahrscheinlich auch schon das Mega-Angebot der Speisekarte: den vielstöckigen „King of Ring“-Burger mit sage und schreibe acht Fleischpattys.

Jetzt lesen