Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Prozess gegen Autorüpel

SCHWERTE/HAGEN Wegen einer halsbrecherischen Autofahrt durch Schwerte steht am Morgen ein 34-Jähriger in Hagen vor dem Landgericht. Der Mann soll vor zwei Jahren zunächst auf einem Parkplatz randaliert haben.

von Ruhr Nachrichten

, 10.06.2008
Prozess gegen Autorüpel

Für den 14-Jährigen klickten die Handschellen.

Der 34-jährige Schwerter soll damals zuerst mit einem spitzen Gegenstand Autos beschädigt haben – als Zeugen ihn ansprachen, sprang er in seinen Wagen und raste davon. Dabei überfuhr er laut Anklage beinahe eine Frau. Kurz darauf sei er fast mit einem Fußgänger zusammen gestoßen.

Lesen Sie jetzt