Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Public Viewing in der Sparkasse: Stöhnen, jubeln, durchatmen

SCHWERTE Auch in der Sparkasse wurde wieder mit Ballack und Co. gezittert. Beim Spiel gegen Österreich gab es zwar nur ein Tor, dafür aber knifflige Fragen beim Tipp- und Quizspiel.

von von Michael Dötsch

, 17.06.2008
Public Viewing in der Sparkasse: Stöhnen, jubeln, durchatmen

Montag, 16. Juni, Deutschland spielt gegen Österreich um den Einzug ins Viertelfinale der EM. Die Reihen in der Sparkasse waren dicht besetzt.

Gut 100 Gäste machten auch die dritte Veranstaltung des Geldinstituts und der Ruhr Nachrichten zu einer runden Sache. Viele von ihnen beteiligten sich am Tippspiel oder versuchten die kniffligen Fragen des Gewinnspiels zu lösen – beileibe nicht alle hatten die richtigen Lösungen angekreuzt.

Aber hauptsächlich verfolgten sie die Adlerträger – stöhnten auf, als Mario Gomez nach fünf Minuten „verweigerte“, jubelten frenetisch, als Michael Ballack den Ball kurz nach der Halbzeit in die österreichischen Maschen knallte und atmeten tief durch, als der mühsam erarbeitete Viertelfinaleinzug dann endlich perfekt war.

Einer war übrigens besonders erleichtert – nicht nur wegen des glücklichen deutschen Sieges: Sparkassen-Marketingleiter Detlef Lorber hatte mächtig feuchte Hände, als beim Probelauf plötzlich der Receiver streikte. Dank fachkundiger Hilfe – der Firma Video Schmidt sei Dank – gab´s ab etwa 19 Uhr aber wieder ein klares Bild auf der Leinwand. 

Lesen Sie jetzt