Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sparkasse bald im ehemaligen "Mode Cesar"

Übergangslösung

Bunte Geldscheine statt das schwarze Kleine: Da die Sparkassen-Hauptstelle umgebaut werden soll, ziehen die Geldautomaten und Kundenberater für diese Zeit in das ehemalige Modegeschäft "Mode Cesar". Voraussichtlich am 24. September wird dort eröffnet.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 01.08.2012
Sparkasse bald im ehemaligen "Mode Cesar"

Zu einer Interims-Geschäftsstelle hat die Sparkasse das frühere Ladenlokal von Mode Cesar umgestaltet. Für die Geldautomaten baumeln die Kabel schon von der Decke, wie Sparkassen-Marketingleiter Detlef Lorber zeigt.

Ab Ende Sptember werden der Selbstbedienungsbereich (SB) und die Kundenberater übergangsweise in den rund 220 Quadratmeter großen Raum umziehen. „Die Beleuchtung wurde erneuert, die Wände wurden neu tapeziert“, sagt Sparkassen-Marketingleiter Detlef Lorber. Und auf dem Fußboden wurden pflegeleichte PVC-Fliesen verlegt.

Alles ohne überflüssigen Schnickschnack, da die Übergangslösung nur für rund ein Jahr genutzt werden soll. Anschließend will das Geldinstitut das Geschäftshaus sowieso verkaufen.Die Ein-/Auszahlautomaten, Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und Überweisungsterminals werden in der „Interimsbank“ rund um die Uhr zugänglich sein. Eine deutliche Verbesserung. Denn bislang sind sie von 23 bis 7 Uhr geschlossen.

 Eingeschränkt werden muss lediglich der Zugang zu den Tresorschließfächern, die im Keller der Hauptstelle bleiben. Nach Anmeldung am Service können sie montags bis freitags von 11 bis 12 Uhr und montags bis donnerstags von 16 bis 17 Uhr per Führung durch die Baustelle besucht werden. 

Lesen Sie jetzt