Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Angeklagter bestreitet Internet-Betrug

SELM Wegen umfangreicher Internetbetrügereien muss sich ein 25-jähriger Selmer vor dem Schöffengericht in Lünen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Selmer vor, im November und Dezember 2006 in Selm eine PlayStation und mehrere Handys über eBay im Internet zum Kauf angeboten, die Bieterpreise kassiert, aber nie geliefert zu haben. Den Geschädigten soll ein Schaden von rund 2 000 Euro entstanden sein.

von Von Heinz Greve

, 20.02.2008
Angeklagter bestreitet Internet-Betrug

750 Euro muss der verurteilte Stiefvater zahlen.

Von dieser Sachdarstellung war das Gericht offensichtlich überrascht. Es war offenbar von einem Geständnis des Angeklagten ausgegangen und hatte keine Zeugen geladen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden