Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anschauen, Anfassen, Ausprobieren

SELM Wer, wie, was - wieso, weshalb, warum? Das Titellied der Sesamstraße ist derzeit Programm in der Overbergschule. Denn die Schülerinnen und Schüler gehen gemeinsam mit Lehrerinnen und Eltern auf Entdeckungsreise in der spannenden Welt der Naturwissenschaften.

von Von Kevin Kohues

, 28.02.2008

Seit Mittwoch dominiert die Ausstellung "Miniphänomenta" auf über 400 Quadratmetern das innere Erscheinungsbild der Grundschule an der Kreisstraße. "Dahinter verbirgt sich ein Projekt der Uni Flensburg, das bei Kindern bis zum sechsten Schuljahr das naturwissenschaftliche Denken fördern soll", erklärt Konrektorin Monika Zientz. 26 Stationen mit den unterschiedlichsten Experimenten laden die Kinder zum Anschauen, Entdecken und Erfahren ein. Anfassen und Ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. "Die Ausstellung ist im Prinzip genau das Gegenteil zum klassischen Museum, die Geräte haben einen hohen Aufforderungscharakter", betont Monika Zientz.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden