Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diskothek bleibt ein Brennpunkt

SELM Raserei, Drogen, Alkohol: Das Umfeld der Disko "Art of Nightlife" bereitet der Kreispolizei Unna tiefe Sorgenfalten. "Teilweise erhebliche Verkehrsverstöße", beobachtete Hauptkommissar Thomas Stoltefuß, Dezernent für Verkehrsangelegenheiten, im vergangenen Jahr bei den Einsätzen rund um den Tanzschuppen im Industriegebiet, der sich nach Erkenntnissen der Beamten besonders unter Russlanddeutschen großer Anziehungskraft erfreut.

von Von Reinhard Schmitz

, 26.02.2008

Weil Alkohol und Drogen sowie Geschwindigkeitsverstöße als gefährlichste Unfallursachen gelten, will Kreisdirektor Rainer Stratmann  sie in diesem Jahr zu einem Schwerpunkt der polizeilichen Bekämpfung machen. Auch die Einhaltung der Anschnallpflicht möchte er weiter kontrollieren lassen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden