Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Ein Blick lohnt sich"

SELM In der Cafeteria des Altenwohnhauses St. Josef hatten sich viele Menschen eingefunden. Im Mittelpunkt saß Ursula Worm. Alle waren zu ihrer Ehre gekommen, ob Bewohner und Mitarbeiter des Hauses, Heino Blum, als Vorsitzender der Künstlergemeinschaft Selm und zu Ursula Worms besonderen Freude - ihre Familie.

von Von Malte Bock

, 10.02.2008
"Ein Blick lohnt sich"

Die Künstlerin Ursula Worm (r.) zeigt zusammen mit ihren Töchtern Martina (l.) und Marion eines ihrer Lieblingsbilder.

Ein außergewöhnlicher Anlass bot sich den Anwesenden, denn seit langer Zeit konnte Heimleiterin Annette Schäfer eine Bilderausstellung eröffnen, die von einer Bewohnerin gestaltet wurde. „Wir sind alle sehr begeistert, dass wir so etwas zeigen können“, bemerkte Annette Schäfer während der Eröffnung freudig.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden