Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In Selm zwei männerfreie Zonen

SELM Völlig aus dem Häuschen präsentierten sich am Donnerstagabend rund 800 Weiber im Festzelt und im Bürgerhaus. Überschwänglich feiernd läuteten sie in bunten Kostümen die tollen Tage ein. Stadtprinzessin Margit genoss sichtlich die Zeit ohne ihren Prinzen Jolly und rief den närrischen Weibern ein donnerndes "Selm Helau" zu.

von Von Malte Bock

, 01.02.2008

"Heut` hauen wir auf die Pauke", stimmte Kinderprinzessin Carmela die Närrinnen im Bürgerhaus ein und reimte munter weiter: "Es ist halt eben Tradition, dass wir die Männer ja nicht hassen, nur heut` sie halt zu Hause lassen." Bis Mitternacht herrschte im Bürgerhaus und im Festzelt männerfreie Zone. Doch halt!

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden