Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Serien-Hauptrolle für Sacha Baron Cohen in the „The Spy“

Los Angeles. Als „Ali G“ und „Borat“ wurde er berühmt, jetzt spielt Sacha Baron Cohen einen berühmten Agenten. Die sechsteilige Serie wird vom Streaming-Anbieter Netflix produziert.

Serien-Hauptrolle für Sacha Baron Cohen in the „The Spy“

Der britische Komiker und Schauspieler Sacha Baron Cohen spielt in „The Spy“ einen israelischen Agenten. Foto: Andy Rain, EPA

Der britische Komiker Sacha Baron Cohen, der mit Rollen wie „Borat“ und „Brüno“ berühmt wurde, wird in einer geplanten Streamingserie den legendären Spion Eli Cohen spielen.

Der israelische Regisseur und Autor Gideon Raff, Koproduzent der Erfolgsserie „Homeland“, übernimmt bei der sechsteiligen Netflix-Produktion „The Spy“ die Regie, wie die US-Magazine „Variety“ und „Hollywood Reporter“ berichteten.

„The Spy“ dreht sich um das Leben von Eli Cohen (1924-1965), der im Auftrag des israelischen Geheimdienstes Mossad in den 1960er Jahren in Syrien spionierte und Zugang zu hohen politischen und gesellschaftlichen Kreisen hatte. 1965 wurde der Agent in Damaskus enttarnt und hingerichtet. In Israel wird er als Held verehrt. 

Der Schauspieler Baron Cohen nimmt in seinen Rollen oft Vorurteile aufs Korn. Als Proletarier „Ali G“, als kasachischer Reporter „Borat“ und als schwuler Moderator „Brüno“ war er zunächst im Fernsehen und später auf der Kinoleinwand erfolgreich. Der Komiker war 2016 in „Der Spion und sein Bruder“ und „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ zuletzt im Kino zu sehen gewesen.

Cohen und seine Ehefrau Isla Fisher haben sich in der Vergangenheit für syrische Flüchtlinge engagiert. 2015 spendeten sie eine Million Dollar für Programme, die vor allem Kinder und Frauen in Syrien und Nachbarländern unterstützten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Ein Wiedersehen mit Kenia

Hamburg. Vor dem Adel war Afrika sein Metier - für eine Fernsehreportage ist Royalexperte Seelmann-Eggebert noch einmal nach Kenia gereist. Was aus dem Land und den Menschen geworden sein mag, fragte er sich und packte die Koffer für seine wohl letzte große TV-Reportage.mehr...

Berlin. Als Jury-Mitglied nahm Samu Haber an mehreren Staffeln der Musiksendung „The Voice of Germany“ teil. Jetzt macht der Finne eine Pause vom Fernsehen. Dabei kann er sich auf ein Versprechen des ProSieben-Geschäftsführers stützen.mehr...

Berlin. Der Prager Fenstersturz von 1618 und der nachfolgende Dreißigjährige Krieg gelten als bedeutende Daten der Geschichte. Eine TV-Dokumentation beleuchtet das seinerzeitige Geschehen.mehr...

Berlin. Krimi vor Heimatdrama: Am Donnerstag entschied sich eine Mehrheit des TV-Publikums für die ARD-Reihe „Die Füchsin“ - der ZDF-Heimatfilm „Lena Lorenz“ musste sich mit Platz zwei begnügen.mehr...