Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Simple Mobile Apps sind schlicht und spionieren nicht

Berlin. Manch ein Handynutzer bevorzugt Apps, die weder spionieren noch Werbung einblenden. Diejenigen sollten sich mal die Simple Mobile Apps für Android ansehen.

Simple Mobile Apps sind schlicht und spionieren nicht

Schlicht und kostenlos sind die Simple Mobile Apps für Android. Foto: Michael Kappeler

Nur die allernötigsten Berechtigungen, Werbefreiheit, Quelloffenheit, Anwendernutzen und eine hohe Funktionalität. Streng nach diesen Gesichtspunkten entwickelt der Slowake Tibor Kaputa seine kostenlosen Simple Mobile Apps.

Dabei handelt es sich um ein gutes Dutzend in schlichter Schönheit gehaltener Anwendungen für Android, die fast jeder braucht. Kalender, Kontakte, Galerie und Taschenrechner gehören etwa ebenso dazu wie Kamera-, Notizen-, Taschenlampen- oder Musikspieler-App.

Wer die Anwendungen mag, kann den Entwickler unterstützen, indem er die sonst - ausnahmsweise - nutzlose „Simple Thank You“-App (1,79 Euro) kauft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen Marktforscher.mehr...

Berlin. Mit der Quiz-App HQ Trivia können Fußball-Experten demnächst ihr Wissen unter Beweis stellen. Geantwortet wird in einer Livesendung im Videoformat. Wer sich gegen seine Quiz-Gegner durchsetzt, wird mit einem Preisgeld belohnt.mehr...

München. Im Science-Fiction-Klassiker „Dark Star“ denkt eine intelligente Bombe, sie sei Gott - und sprengt das Raumschiff. So weit ist die Technik noch nicht. Doch Juristen zerbrechen sich die Köpfe: Wer haftet, wenn künstliche Intelligenz Fehler macht?mehr...

Berlin. Künstliche Intelligenz für die Kamera, Spitzenhardware für den Klang und reichlich Leistung unter der Haube. So soll das LG G7 ThinQ die Android-Oberklasse aufmischen. Aber ist da eigentlich überhaupt noch Platz?mehr...

Berlin. Ob in der Fernbeziehung, bei beruflichen Kontakte oder auf Reisen - das Abgleichen der eigenen mit einer anderen Zeitzone gehört für viele mittlerweile zum Alltag. Eine praktische Webseite macht das Leben in verschiedenen Zeiten einfacher.mehr...