Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Singvogel und Sonne: Meghan hat eigenes Wappen

London. Die neue Herzogin von Sussex kann sich rühmen ein eigenes Wappen zu haben. Bei der Entstehung soll sie eng mit den Designern zusammengearbeitet haben.

Singvogel und Sonne: Meghan hat eigenes Wappen

Das Wappen („Coat of Arms“) von Meghan, Herzogin von Sussex. Foto: Kensington Palace

Nach der Hochzeit mit Prinz Harry (33) hat Meghan Markle (36) nicht nur einen Titel, sondern auch ein eigenes Wappen bekommen. Das teilte der Kensington-Palast in London am Freitag mit.

Das Wappentier der Herzogin von Sussex ist demnach ein Singvogel, der ihre Wortgewandtheit repräsentiert. Dafür stehen auch drei weiße Federn. Blauer Hintergrund für den Pazifischen Ozean, Mohnblumen und Sonnenstrahlen erinnern an ihre kalifornische Heimat. Zusammen mit den Symbolen des britischen Königshauses ergeben sie Meghans Wappen.

Der Mitteilung zufolge arbeitete Meghan, die aus den USA kommt und früher Schauspielerin war, eng mit den Wappendesignern zusammen. „Die Herzogin von Sussex hat großes Interesse an dem Design gezeigt“, sagte Thomas Woodcock, oberster Wappenhüter Großbritanniens.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lissabon. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland trifft Cristiano Ronaldo nach Belieben. Seine Büste am Flughafen von Madeira aber war ein Eigentor. Jetzt wurde das mit Häme überschüttete „Kunstwerk“ ausgetauscht.mehr...

Madrid. Das hatte in Spanien kaum jemand für möglich gehalten: Ein Angehöriger des Königshauses sitzt hinter Gittern. Der Schwager von König Felipe trat seine knapp sechsjährige Haftstrafe an. Was erwartet Iñaki Urdangarin im Gefängnis?mehr...

London/Bangui. Der zentralafrikanische Außenminister widerspricht seinem Botschafter in Brüssel. Er sagt, der ehemalige Tennisprofi könne sich nicht auf diplomatische Immunität berufen.mehr...