Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Snooker-WM ohne deutsches Talent Kleckers

Sheffield. Die Snooker-Weltmeisterschaft wird auch in diesem Jahr ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Lukas Kleckers scheiterte als einziger Starter in der Qualifikation gleich in der ersten Runde.

Snooker-WM ohne deutsches Talent Kleckers

Der deutsche Snookerspieler Lukas Kleckers ist gleich in der ersten Quali-Runde für die WM ausgeschieden. Foto: Sanjin Kusan

Der 21-Jährige verlor in der Vorausscheidung mit 4:10 gegen den Thailänder Sunny Akani und verpasste damit eine Teilnahme an der Endrunde, die vom 21. April bis 7. Mai im englischen Sheffield ausgespielt wird. Bisher hat noch nie ein Deutscher die Qualifikation für das prestigeträchtige Turnier mit insgesamt 32 Teilnehmern geschafft.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bangkok. Schon vor dem abschließenden Gruppenspiel haben beide deutschen Badminton-Teams bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften in Bangkok keine Chance mehr auf das Erreichen das Viertelfinals.mehr...

Bangkok. Die deutschen Badminton-Nationalmannschaften sind mit zwei glatten Niederlagen in die Team-WM gestartet. Beim Turnier in Thailand unterlagen die deutschen Herren um den früheren Europameister Marc Zwiebler im ersten von drei Gruppenspielen Taiwan mit 0:5.mehr...

Sheffield. Mit diesem Triumph hätte keiner mehr gerechnet - am wenigsten er selbst. Mark Williams besteigt noch einmal den Snooker-Thron. Den dritten WM-Titel verdankt er am ehesten den Instinkten seiner Frau.mehr...

Frankfurt/Main. Es hat wieder nicht gereicht für den ersten WM-Titel eines deutschen Tischtennis-Teams. Die Übermacht China war auch diesmal zu stark. Boll, Ovtcharov, Franziska und Co. geben trotzdem nicht auf.mehr...

Sheffield. Der Waliser Mark Williams nimmt Kurs auf seinen dritten Titel bei einer Snooker-WM. Der Champion von 2000 und 2003 führt im Finale bei dem Turnier im englischen Sheffield nach dem ersten von zwei Tagen mit 10:7 gegen den Schotten John Higgins.mehr...