Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach 67 Jahren war Schluss: Das Parkbad Süd musste 1993 schließen. Die Stadt musste sparen. Beinahe hätte es den heutigen Veranstaltungsort nicht gegeben. So kam es zum Erhalt.

Castrop

, 11.04.2018

„Eigentlich habe ich das Parkbad Süd gehasst“, sagt Philipp Walkenhorst, „das Wasser war so kalt, das war überhaupt nicht meine Welt“. Er sei zum Schwimmunterricht immer hergekommen oder habe sich hier im Sommer mit Freunden getroffen. Heute ist Philipp Walkenhorst Vorsitzender des Vereins „Hände weg vom Stadtgarten“ und war maßgeblich daran beteiligt, dass das Parkbad Süd heute überhaupt noch existiert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt