Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So wenig Scheidungen wie seit 25 Jahren nicht mehr

Wiesbaden

10.07.2018

Die Zahl der Scheidungen ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren gesunken. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurden 2017 in Deutschland insgesamt 153.500 Ehen geschieden; 9.000 weniger als im Vorjahr. Niedriger als im Jahr 2017 war die Zahl der Scheidungen zuletzt im Jahr 1992 mit 135.000 Fällen. Besonders häufig endeten die Ehen nach sechs Jahren. Im Durchschnitt hielten waren die Geschiedenen 15 Jahre liiert und: etwas mehr Frauen als Männer reichten die Scheidung ein.