Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

„Sport Bild“: Montagsspiele nächste Saison auch in Hinrunde

Frankfurt/Main. Die umstrittenen Montagabendspiele der Fußball-Bundesliga werden in der kommenden Saison auf die Hin- und die Rückrunde verteilt, berichtet die „Sport Bild“.

„Sport Bild“: Montagsspiele nächste Saison auch in Hinrunde

Bei den Fans unbeliebt: Spielansetzungen der Bundesliga für den Montag. Foto: Axel Heimken

Diese Entscheidung geht dem Bericht zufolge auf ein Treffen der 18 Bundesliga-Vereine am 6. April in Frankfurt am Main zurück, bei dem ebenfalls festgelegt wurde: An den Montagsspielen wird mindestens bis zum Ende der laufenden Fernsehverträge nach der Spielzeit 2021/22 festgehalten. Und mehr als fünf Montagsspiele pro Saison soll es auch in Zukunft auf keinen Fall geben.

Der neue Spieltermin wurde zum ersten Mal in dieser Saison eingeführt - offiziell, um den deutschen Europa-League-Teilnehmern nach ihren Donnerstagabend-Einsätzen mehr Zeit zur Erholung zu geben. Die Montagsspiele sind jedoch vor allem bei den Fans umstrittenen. Bei der ersten Partie zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig kam es am 19. Februar zu massiven Protesten.

In der laufenden Premieren-Saison wurden alle fünf Montagabendspiele in der Rückrunde angesetzt. Was die Spielplan-Gestalter der Deutschen Fußball Liga nicht wissen konnten: Vier der sechs deutschen Europa-League-Teilnehmer schieden bereits in der Vorrunde oder der Qualifikation aus. Es wurden deshalb zwei Montagsspiele angesetzt, bei denen die Teams in der Rückrunde nicht von der Europa League betroffen waren. So kommt es am kommenden Montag etwa zu einem Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 und dem SC Freiburg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

St. Petersburg. WM-Gastgeber Russland hat auch im zweiten WM-Spiel für Aufsehen gesorgt. Die Fans träumen bereits von weiteren Erfolgen. In Ägypten wird derweil über den Trainer diskutiert. Der Superstar ist frustriert.mehr...

Sotschi. Mit dem ersten Training in Sotschi beginnt für Fußball-Weltmeister Deutschland bei der WM-Endrunde der Vorbereitungs-Endspurt auf das schon entscheidende Gruppenspiel gegen Schweden.mehr...

Moskau. Der Mittwoch bringt den zweiten Auftritt von Cristiano Ronaldo bei der Fußball-WM. Wie jubelt der Superstar diesmal, sollte er erneut treffen? Auch die Spanier sind wieder gefordert, Uruguay kann schon das Achtelfinal-Ticket lösen.mehr...

St. Petersburg. Was für ein WM-Auftakt! In zwei Spielen erzielten die Russen beachtliche acht Treffer. Damit scheint der erste Achtelfinal-Einzug des Gastgebers nahezu perfekt. Der genesene Superstar Salah konnte die nächste Niederlage der Ägypter nicht abwenden.mehr...

London. Beim FC Arsenal hat nach 22 Jahren Arsène Wenger eine neue Zeitrechnung begonnen. Wengers Nachfolger Emery ist für eine erfolgreiche Zukunft eifrig auf Personalsuche - und hat in DFB-Keeper Leno nun die Wunschlösung für das Tor gefunden.mehr...

Moskau. Polens WM-Hoffnungen haben einen schweren Dämpfer bekommen. Zum Auftakt verliert das Team gegen Senegal. Topstar Robert Lewandowski kann bei seiner WM-Premiere keine Eigenwerbung betreiben.mehr...