Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sportgymnastik: Viktoria Nawrat überraschend weit vorn

CASTROP-RAUXEL Viktoria Nawrat hat bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Einzel der Rhythmischen Sportgymnastik in Fellbach-Schmiden auf Anhieb Platz sieben im Mehrkampf belegt. Die Castrop-Rauxelerin vom Olympiastützpunkt des TV Wattenscheid zeigte ihr großes Talent erstmals auf der Bühne der nationalen Elite.

von Von Marc Stommer

, 08.06.2008
Sportgymnastik: Viktoria Nawrat überraschend weit vorn

Hat sich weiterentwickelt: Viktoria Nawrat.

Seit Oktober trainiert die 13-Jährige, die das Turnen beim TB Rauxel gelernt hat, am Olympiastützpunkt.

Unter Trainerin Vera Silaeva, die schon die Russin Julia Barsukova 2000 in Sydney zu Olympia-Gold geführt hat, hat sie sich seitdem stark weiterentwickelt.

Im Einzelfinale belegte sie mit dem Band sogar Platz vier. "Eigentlich hatte ich erwartet, Letzte zu werden. Aber als die hinteren Ränge schon aufgerufen worden waren, habe ich sogar gehofft, noch Dritte zu werden."

Noch gelang ihr der Sprung aufs Treppchen nicht, aber sie will weiter hart an sich arbeiten, damit es bei den nächsten Meisterschaften vielleicht klappt. "Jetzt kennen mich auch die Wettkampfrichter", ist sie zuversichtlich.

Lesen Sie jetzt