Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sporthallendebatte - Gehse: "Uns kann nichts schocken!"

LÜNEN Was geschieht mit der Sporthalle an der Dammwiese? Auch die Ringer des VfK Lünen-Süd sorgen sich darum, wie Politik und Verwaltung entscheiden werden. „Uns kann nichts mehr schocken!“, sagte uns Horst Gehse, Geschäftsführer der Ringer des VfK Lünen-Süd, auf die Diskussionen in Politik und Verwaltung, die kleine Sporthalle an der Dammwiese zu schließen.

von Von Bernd Janning

, 25.02.2008
Sporthallendebatte - Gehse: "Uns kann nichts schocken!"

Horst Gehse, Geschäftsführer des VfK Lünen-Süd.

Der Funktionär machte sich, als die Schließung jetzt im Süden heftig diskutiert wurde, bei der Sportverwaltung schlau. „Dabei handelt es um erste Planungen. Beschlüsse sind noch nicht gefasst“, bestätigte Gehse die Berichterstattung der Ruhr Nachrichten zu diesem Thema – mit einer gewissen Erleichterung, aber auch mit einer Portion Misstrauen. Die Ringer sehen sich eventuell in der Lage, ihr Trainingszentrum in der ehemaligen Schwimmhalle in Vereinsregie zu übernehmen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden