Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Karriereschub unter Palmen für DJ Scheffwell

Großer Auftritt für Stadtlohner beim „Spring Break“

Nico Scheffner hat beim „Spring Break Island“ in Kroatien einen großen Auftritt gehabt. Als „Scheffwell“ hat er noch große Pläne.

Stadtlohn

, 07.06.2018
Karriereschub unter Palmen für DJ Scheffwell

Auftritt mit den Stars unter Palmen: DJ Scheffwell alias Nico Scheffner bei den Vorbereitungen für seinen Auftritt beim Spring Break Island auf der kroatischen Insel Pag. Foto: privat

Steineichen, Strand und Schafe, dafür ist die Insel Pag vor der Küste Kroatiens bekannt. Jedes Jahr Anfang Juni aber setzen Tausende junge Menschen aus ganz Europa auf die Insel über. Sie suchen dort nicht die beschauliche Ruhe, sondern lauten Partyspaß. „Spring Break Island“ gehört zu den angesagtesten Sommerfestivals Europas. Und mittendrin am Mischpult: der 19-jährige DJ und Produzent Nico Scheffer aus Stadtlohn – in der Szene besser als „Scheffwell“ bekannt.

„Anfang des Jahres hörte ich von der Möglichkeit, einen Auftritt auf dem Spring Break zu gewinnen“, sagt Nico Scheffer. Der Nachwuchs-DJ war wie elektrisiert. Schließlich legen auf dem Festival in Kroatien auch Weltstar Alan Walker und andere Größen des Progressive House des Electronic House und Dance auf.

„Vollgas geben!“

„Es war für mich ein Traum, dabei zu sein. Aber wirklich damit gerechnet habe ich nicht“, sagt Scheffwell. Doch der 19-Jährige mobilisierte bei einer Online-Abstimmung nicht nur viele Freunde, Bekannte und Fans in Stadtlohn, Ahaus und Vreden. Sein Probemix erhielt beim Voting im Internet 900 Stimmen aus ganz Deutschland. Das reichte für ein Ticket nach Kroatien.

Als er 15 war, begann Nico Schefflers DJ-Karriere mit ersten zaghaften Schritten: „Auf einer Schulparty der Herta-Lebenstein-Realschule ist meine Musik richtig gut angekommen“, erzählt er. Auftritte auf Geburtstagen und Partys in Stadtlohn und Südlohn folgten.

Was macht einen guten DJ aus? „Er muss einen eigenen Charakter haben und immer auf die Leute reagieren können“, sagt Nico Scheffner. Und: „Beim Auftritt muss er ganz er selbst sein – und dann Vollgas geben!“

Auftritt beim Dodge Ball Beachcup

Weil er das kann, erhielt Scheffwell im vergangenen Jahr die Chance, beim Dodge Ball Beachcup vor tausenden Partygängern aufzulegen. „Dafür bind ich dem ganzen Dodgeball-Team echt dankbar. Das war die beste Starthilfe, die ich mir vorstellen kann“, sagt Nico Scheffner.

Längst komponiert er als Autodidakt auch am Keyboard. Und er arbeitet nun mit namhaften Produzenten zusammen – „ich habe meine ersten Plattenverträge unterschrieben“. „Ready“, das er zusammen mit D-Bunk und D3FAI veröffentlich, werden ab August weltweit bei Amazon und Apple zu haben sein.

Mehr als ein Hobby

Nico Scheffners Ziel ist nach dem erfolgreichen DJ-Start, den er selbst so nicht erwartet hat, klar umrissen: Scheffwell soll kein Hobby bleiben. Der 19-Jährige ist aber kein Träumer. Seine Ausbildung als Groß- und Einzelhandelskaufmann bei Folien Lücke will er auf jeden Fall abschließen. „Nach der Prüfung guck ich mal, wie sich das Ganze weiterentwickelt. Der Spring-Break-Auftritt ist auf jeden Fall megagut für meine Vita.“

Ja, wie war denn der Auftritt am Wochenende in Kroatien? „Ich habe in einem Club aufgelegt, nicht auf der Hauptbühne. Aber ich war vorher so nervös wie am ersten Schultag, beim ersten Date und bei der Abschlussprüfung – und das alles zusammen.“ Doch Scheffwell ist schon Profi genug: Sobald er die Knöpfe seines Mischpultes drehte, war die Aufregung verflogen. „Der Auftritt war super.“ Wer Scheffwells Kroatien-Trip verpasst hat, kann ihn in Kürze in Stadtlohn erleben: beim großen Dodgeball Beach Cup 2018 im August am Flugplatz in Wenningfeld.