Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler besuchen Bundestag

Abgeordneter Christoph Pries lädt Klasse der Losbergschule ein

29.05.2007

Stadtlohn Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Christoph Pries hatte jetzt eine 10. Klasse der Losbergschule in Stadtlohn die Gelegenheit, dem Deutschen Bundestag einen Besuch abzustatten. Da es bei der Gruppe zu Verschiebungen im Zeitplan kam, ergab sich die Möglichkeit, Gebäude und Einrichtungen des Bundestages intensiver als sonst üblich kennen zu lernen. Vorher stand jedoch eine Diskussion mit dem SPD-Politiker auf der Tagesordnung. Nachdem der Abgeordnete den Zuhörern einen Einblick in seine Arbeitsschwerpunkte gegeben und den Ablauf einer Sitzungswoche in Berlin erläutert hatte, entwickelte sich eine lebhafte Diskussion. Schnell zeigte sich, dass die Schüler der aktuellen Berichterstattung über den wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland großes Interesse entgegen bringen. So war die Erhöhung der Mehrwertsteuer beziehungsweise deren Rechtfertigung angesichts sprudelnder Steuereinnahmen ein zentrales Thema. Pries erläuterte den Jugendlichen, dass die derzeit positiven Wirtschaftsnachrichten teilweise der Erhöhung der Mehrwertsteuer geschuldet seien, da ein Teil der Mehreinnahmen dazu eingesetzt werde, die Lohnnebenkosten von 6,5 auf 4,2 Prozent zu senken. Am Abend fand sich die Gruppe noch auf der Besuchertribüne im Plenarsaal ein. www.losbergschule.de

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt