Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtmeisterschaften beginnen am Donnerstag

Fußball

Anstoß zu den Fußball-Stadtmeisterschaften 2012: Am Donnerstag, 2. August, steht das erste Spiel an. Alle zehn Vereine, die dem Stadtsportverband angehören, sind am Start und kämpfen bis zum 12. August um den Titel.

SCHWERTE

von Von Jörg Krause

, 01.08.2012
Stadtmeisterschaften beginnen am Donnerstag

Durch Losentscheid wurde der VfB Westhofen als Ausrichter der diesjährigen 29. Stadtmeisterschaften ermittelt und mit der Ausführung der Veranstaltung in der Ruhrwaldkampfbahn beauftragt. Aufgrund der guten Erfahrungen aus dem Vorjahr werden die Turniere der Senioren und der Alten Herren in enger Kooperation mit dem TuS Holzen-Sommerberg durchgeführt. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Stadtmeisterschaften 2012 - das erwarten die Trainer

Zehn Teams spielen bei den Stadtmeisterschaften um den Titel. Als Favoriten gelten Landesligist SC Hennen und Bezirksligist VfL Schwerte. Für die B-Ligisten Wandhofen und Ergste gilt es, sich möglichst gut zu verkaufen. Die Trainer freuen sich jedenfalls auf die Partien.
01.08.2012
/
Peter Habermann (SC Hennen): »Die Stadtmeisterschaften sind mit den internen Wettkämpfen gegen Mannschaften aus der Region immer eine gute Sache. Uns wird natürlich durch unsere Landesliga-Zugehörigkeit von den meisten die Favoritenrolle zugeschustert. Unser Ziel ist es Stadtmeister zu werden."© Foto: Bernd Paulitschke
Benjamin Hartlieb (VfL Schwerte): » Ich habe mir sagen lassen, dass die Stadtmeisterschaften eine traditionsreiche Veranstaltung ist, in der es um eine Menge Prestige geht. Der Zeitpunkt des Turniers ist für unseren Vorbereitungsplan nicht optimal, aber wir werden trotzdem versuchen jedes Spiel zu gewinnen. Das muss die Einstellung eines jeden Spielers sein."© Foto: Bernd Paulitschke
Gregor Podeschwa (Geisecker SV): »Die Stadtmeisterschaften sind mit die letzten Spiele in unserer Vorbereitung und haben so natürlich eine besondere Wertstellung. Wir haben in den Testspielen viel experimentiert und wollen bei dem Turnier ein wenig den Ernstfall proben."© Foto: Bernd Paulitschke
André Haberschuss (ETuS/DJK Schwerte): »Die Stadtmeisterschaften haben für mich einen ganz klaren Vorbereitungs-charakter für die anstehende Saison. Natürlich würden wir das Turnier gerne gewinnen, aber wir haben uns nach den vielen Zweitplatzierungen auch schon ein wenig an diesen Status gewöhnt."© Foto: Bernd Paulitschke
Thomas Wegener (TuS Holzen-Sommerberg): »Bei den Stadtmeisterschaften geht es immer um eine Menge Prestige. Ich schätze den Schwerter Fußball, da man sich untereinander gut kennt und man sich meist auf einem sehr hohem Niveau begegnet."© Foto: Bernd Paulitschke
Michael Kalwa (VfB Westhofen): »Für uns sind die beiden ersten Spiele sehr wichtig. Wir haben viele Neuzugänge, die sich erst einmal integrieren müssen. Natürlich wollen wir als Gastgeber bestmöglich abschneiden."© Foto: Bernd Paulitschke
Rupert Gerl (SC Berchum/Garenfeld): »Die Stadtmeisterschaften haben für mich eine hohe Bedeutung. Sie dienen so kurz vor Saisonstart mit den stärkeren Gegnern als eine gute Vorbereitung. Wir wollen möglichst die Zwischenrunde erreichen."© Foto: Bernd Paulitschke
Florian Riesewieck (Holzpfosten Schwerte): In unserer Gruppe haben wir mit den zwei überkreislichen Gegner eher die »Underdog-Rolle«. Aber wir mögen es, der Außenseiter zu sein und die anderen zu ärgern - da haben wir richtig Bock drauf.© Foto: Bernd Paulitschke
»Jojo« Farruggio (TuS Wandhofen): »Meine Personalnot schmälert meine Vorfreude auf die Stadtmeisterschaften. Ich werde wohl mit einer Notelf auflaufen müssen. Und in unserer Gruppe haben wir mit ETuS und Hennen natürlich zwei große Kaliber."© Foto: Bernd Paulitschke
Detlev Brockhaus (Eintracht Ergste): »Das zwei B-Ligisten die Stadtmeisterschaft eröffnen, ist schon komisch. Das ist nicht wirklich prickelnd."© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

Die Stadtmeisterschaften beginnen am Donnerstag, 2. August, mit zwei Begegnungen. Im Eröffnungsspiel um 18 Uhr treffen der TuS Wandhofen und die SG Eintracht Ergste aufeinander, bevor anschließend der Ausrichter ins Turniergeschehen eingreift. Gegner des VfB Westhofen ist dann um 20 Uhr der Geisecker SV. Das Finale findet am 12. August um 17 Uhr statt. Titelverteidiger ist der VfL Schwerte, der im Endspiel an selber Stelle den ETuS/DJK Schwerte mit 2:0 bezwingen konnte.Im Rahmen des Senioren-Turniers ist zudem das Alt-Herrenturnier eingebettet. Hier wird der neue Titelträger in einem Tagesturnier am Samstag, den 4. August ermittelt. Bei den Senioren wurde am Spielplan der letzten Jahre festgehalten. Die Vorrunde wird in zwei Dreier- und einer Vierergruppe ausgespielt. Die jeweils Gruppenersten und -zweiten ziehen in die Zwischenrunde ein. Diese wird dann in zwei Dreiergruppen ausgespielt. Die beiden Gruppensieger stehen sich schließlich im Finale gegenüber, die Gruppenzweiten spielen den dritten Platz aus.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Finaltag bei den Stadtmeisterschaften

Der VfL Schwerte ist neuer Fußball-Stadtmeister in Schwerte. Mit einem 2:0-Sieg im Endspiel gegen ETuS/DJK Schwerte sicherte sich der VfL den Titel. Zuvor hatte der SC Hennen das Spiel um Platz drei für sich entschieden. 8:2 besiegten die "Zebras" den Geisecker SV. Der Finaltag in Bildern.
13.08.2011
/
Der VfL Schwerte ist neuer Fußball-Stadtmeister.© Foto: Bernd Paulitschke
Im Finale besiegte der VfL (weiße Trikots) den ETuS/DJK Schwerte mit 2:0.© Foto: Bernd Paulitschke
Als "kleiner Trost" für das verlorene Finale wurden zwei Spieler des ETuS/DJK als beste Spieler des Turniers ausgezeichnet. Benny Schöps (2.vli.) wurde zum besten Spieler und André Haberschuss (Mitte) zum besten Torwart des Turniers gekürt. Es gratulierten (v.re.) Heiner Kockelke und Andreas Krüger für den Stadtsportverband sowie Heinz Klöcker, Abteilungsvorsitzender des TuS Holzen-Sommerberg, der die Stadtmeisterschaften gemeinsam mit dem VfB Westhofen ausrichtete.© Foto: Bernd Paulitschke
Erst im Finale unterlegen: Das Team des ETuS/DJK Schwerte.© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
Im Spiel um Platz drei besiegte der SC Hennen (schwarze Trikots) den Geisecker SV mit 8:2.© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
© Foto: Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

 Der neue Stadtmeister darf dann den großen Wanderpokal für ein Jahr in seine Vitrine stellen und streicht zudem 1000 Euro Preisgeld ein. Der Zweite bekommt 500 Euro, der Dritte 300 Euro und der Vierte 200 Euro.  An jedem Turniertag finden jeweils zwei Spiele, jeweils um 18 Uhr und 20 Uhr statt. Am kommenden Sonntag gehen sogar vier Spiele über die Bühne. Der Samstag vor dem Finale (11. August) ist spielfrei. Dann wird der VfB Westhofen seine Seniorenmannschaften präsentieren.  

Parksituation:
Es wird eine zusätzliche Parkfläche, schräg gegenüber der Turnhalle auf einem Grünstreifen geschaffen, die als Parkplatz ausgewiesen wird. Auf Grund der begrenzten Parkmöglichkeiten werden Besucher gebeten, auch im angrenzenden Gewerbegebiet Nattland zu parken. Die rechte Seite der Wasserstraße Richtung Ackerfeld-Turnhalle wird mit einem absoluten Park- und Halteverbot versehen. Widerrechtlich parkende Autos können abgeschleppt werden.

Lesen Sie jetzt