Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Strafe für Marseille: 30.000 Euro und Zuschauerausschluss

Nyon. Olympique Marseille muss im Auswärtsspiel des Europa-League-Viertelfinals am 5. April bei RB Leipzig auf seine Fans verzichten.

Strafe für Marseille: 30.000 Euro und Zuschauerausschluss

Fans von Olympique Marseille zünden auf der Tribüne beim Spiel gegen Athletic Bilbao Pyrotechnik. Foto: Miguel Tona

Die Europäische Fußball-Union UEFA ahndete damit das Fehlverhalten von Olympique-Fans beim Achtelfinal-Rückspiel gegen Athletic Bilbao am 15. März in Spanien. Die Anhänger hatten beim 2:1-Erfolg ihres Teams unter anderem Pyrotechnik abgebrannt.

Insgesamt darf Marseille für die nächsten zwei Auswärtsspiele auf UEFA-Ebene keine Tickets an die eigenen Anhänger verkaufen. Zudem muss der neunmalige französische Meister eine Geldstrafe von 30.000 Euro zahlen. Das Rückspiel gegen die Sachsen findet am 12. April in Marseille statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Salzburg. In Österreich ist das Team von Milliardär Dietrich Mateschitz nicht bei jedem beliebt. Doch der internationale Erfolg unter dem deutschen Trainer Marco Rose schenkt Red Bull Salzburg großartige Schlagzeilen. Nun winkt das Finale in der Europa League.mehr...

Nyon. Leipzig-Bezwinger Olympique Marseille trifft im Halbfinale der Europa League auf den FC Salzburg. Außerdem spielt der FC Arsenal gegen Atlético Madrid. Das ergab die Auslosung in Nyon.mehr...

Marseille. Frust, Enttäuschung, Ärger. Dazu erhöhen zwei weitere Verletzte die Nöte bei der Saisonveredelung von RB Leipzig mit der erhofften erneuten Champions-League-Teilnahme. In Bremen muss ein Sieg her, sonst wird es eine womöglich vorentscheidende Woche des Vergessens.mehr...

Moskau. Salzburg schockt Rom. Der BVB-Bezwinger setzt sich zu Hause deutlich gegen den Favoriten durch und steht im Halbfinale. Die beiden Topclubs FC Arsenal und Atletico Madrid überzeugten ebenfalls nicht, kamen aber trotzdem weiter.mehr...