Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Süd- und Nordkorea erneut Qualifikations-Gegner

Seoul (dpa) Der Bruderkampf zwischen Süd- und Nordkorea in der Asien-Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 geht weiter.

Die Auslosung des Weltverbandes FIFA zur vierten und letzten Gruppenphase ergab in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur, dass beide koreanische Mannschaften erneut gegeneinander antreten müssen. In Runde 3 hatten sich beide Teams im Hin- und Rückspiel jeweils 0:0 getrennt. Das erste Match wurde dabei nach Vermittlung der FIFA anstatt in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang an neutralem Ort in Shanghai ausgetragen Nordkorea hatte sich weigern wollen, die südkoreanische Nationalhymne zu spielen.

Als die zwei bestplatzierten Mannschaften zogen Süd- und Nordkorea in die nächste Runde ein. Das nächste Duell findet nach Angaben des südkoreanischen Fußballverbands am 10. September, das Rückspiel im April 2009 statt. Ihre jeweils anderen Gegner in der schweren Gruppe B sind Iran, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Der Gruppe A sind Australien, Japan, Bahrain, Usbekistan und Katar zugelost worden. Die Sieger der beiden Gruppen und die beiden Zweiten sind direkt für die WM 2010 in Südafrika qualifiziert. Die zwei Drittplatzierten spielen im Playoff um den fünften Platz, der zu einem Relegationsspiel mit dem Sieger der Ozeanien-Zone berechtigt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London (dpa) Schiedsrichter Mark Clattenburg beendet seine Karriere in der englischen Premier League und im europäischen Fußball, um einen Job in Saudi-Arabien zu übernehmen.mehr...

Barcelona (dpa) Mit einem torlosen Remis gegen den Lokalrivalen Espanyol hat der FC Barcelona seine Generalprobe für das Halbfinale der Fußball-Champions League gegen Manchester United verpatzt.mehr...

Rom (dpa) Schlimmer hätte es für den AS Rom kaum kommen können: Erst verlor der Vize-Meister seinen Kapitän Francesco Totti mit einem Kreuzbandriss, dann verspielte er mit dem 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Livorno seine Titelchance.mehr...

Internationaler Fußball

Drei Bundesliga-Profis in Polens EM-Team

Warschau (dpa) Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der EM-Vorbereitung eingeläutet. Nationaltrainer Leo Beenhakker berief in Warschau drei Bundesliga-Profis in seinen vorläufigen Kader für das Turnier in Österreich und der Schweiz.mehr...

Sunderland (dpa) Wayne Rooney hat laut Nationaltrainer Fabio Capello das Zeug zum Spielführer der englischen Fußball-Auswahl. «Er ist der talentierteste englische junge Spieler», sagte Capello über den Angreifer von Manchester United.mehr...

London/Hamburg (dpa) Sonst gescholten, diesmal gelobt: Auch wenn Jens Lehmann ausgerechnet bei seiner Rückkehr ins Tor die Hoffnungen auf den englischen Meistertitel mit dem FC Arsenal begraben musste, durfte er sich wenigstens über ungewohntes Lob der englischen Presse freuen.mehr...