Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirmes klein, aber fein

Südlohn Kleiner geworden ist sie mit den Jahren, die Frühjahrskirmes auf dem Platz vor dem Vereinshaus. Die Buden und Stände stehen nicht mehr so dicht an dicht wie früher.

16.06.2008

Alles macht einen luftigeren Eindruck. Kann es sein, dass die Schausteller nicht mehr so bereitwillig kommen - womöglich andere Termine wahrnehmen? An fehlender Akzeptanz der einheimischen und auswärtigen Besucher liegt es ganz offenbar nicht. Man ist ganz zufrieden mit der Südlohner Kirmes. Das wurde auf entsprechende Nachfrage mehrfach bestätigt.

Im Prinzip ist ja auch alles da, vom Autoscooter über Raupe und Kinderkarussell bis hin zu den modernen Fahrgeschäften wie "Drop Attack" und "Phoenix". Ganz zu schweigen von der Losbude, dem Entenangeln und dem Pfeilwerfen - eben den kleinen Ständen, an denen sich immer auch die Familien mit Kindern vergnügen. Nun ist der frühe Kirmessonntagnachmittag auch traditionell den Familien vorbehalten, wie deutlich zu beobachten war. Zumal das Wetter durchaus gnädig gestimmt schien, wohl hin und wieder mal aus einer schwarzen Wolke ein Tröpfchen entließ, aber im Ganzen eher den vielen Menschen ihr Kirmesvergnügen gönnte. Die Südlohner Frühjahrskirmes ist immer noch ein Erfolgsmodell. Viel kleiner sollte sie aber nun wirklich nicht mehr werden. Sonst ist sie womöglich eines Jahres gar nicht mehr da. geo

Lesen Sie jetzt