Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Närrisches Treiben auf Siedepunkt

Südlohn "Mama, wann geht's denn endlich los?" Ungeduldig zerrt der kleine Cowboy am Mantel seiner Mutter. Kaum erwarten können es auch die übrigen der rund 7000 Narren, die die Straßen in Südlohn säumen, bis sich der Lindwurm endlich in Bewegung setzt.

03.02.2008

Eine illustre Schar war angereist, um dem Höhepunkt des Karnevals beizuwohnen. Ob freche Teufel, süße Engel, weibliche Musketiere oder männliche Tanzmariechen - eins hatten die Wesen aus der "verkehrten Welt" gemeinsam: Sie amüsieren sich prächtig mit den rund 1800 Gefolgsleuten von Sarah I. und Robert I. sowie Irmgard I. und Paul I. im Zug.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden