Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vielfalt, die begeistert

Südlohn 33 junge und ebenso bereits gestandene Musiker - erstmals auch aus Reken - legten am Sonntag vor dem Volksmusikerbund, Kreisverband Borken, in Südlohn ihre D2-Prüfung ab.

19.06.2008

Vielfalt, die begeistert

<p>Die Teilnehmer des D2-Lehrgangs in Südlohn vor dem Probenhaus der Musikkapelle Südlohn (es fehlen die Schlagzeuger). MLZ-Foto privat</p>

Die Vorbereitungen dafür waren in fünf Phasen gegliedert, die innerhalb von drei Monaten von den Musikern bewältigt wurden. Geprüft wurden an die 30 Tonleitern, Volkslieder und Vortragsstücke, die mit den jeweiligen Dozenten, nach Registern aufgeteilt, erarbeitet wurden. Die Theorie übernahmen Karina Holtkamp und Jens Stenert.

Ohrwurm blieb hängen

Bevor die Urkundenvergabe beginnen sollte, präsentierte jedes der Register eines der erarbeiteten Stücke. Die Vielfalt und auch die verschiedenen Musikrichtungen der Vortragsstücke begeisterten die Zuhörer. Das tiefe Blech gab "Yesterday" zum Besten, aber auch "Amazing Grace" und "Royal Fireworks" wurden dargeboten. Zum Schluss erklang die "Muppet Show", die von dem Saxophonregister gespielt wurde, was zur Folge hatte, dass alle mit diesem Ohrwurm nach Hause fuhren.

Mit der D2-Qualifikation ist es nun vielen Musikern möglich, beispielsweise im Hauptorchester des jeweiligen Musikvereins zu spielen. Eine große Bereicherung, für die sich die Mühe gelohnt hat. Und für die "Wissensdurstigen" unter den Musikern geht es schon im September mit einem D3-Lehrgang in Nienborg weiter, wo sich bestimmt einige der Musiker aus dem gesamten Kreis Borken wiedersehen werden. Im Herbst beginnt in Südlohn wieder ein D1-Lehrgang. Die Leitung hat Markus Wolters übernommen.

Lesen Sie jetzt