Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wasserspaß trotz Regenschauer

30.06.2008

Wasserspaß trotz Regenschauer

<p>Mit der Wasserspritze den Basketball durch die Schlauchgasse zu treiben - dies und vieles mehr machte den Kindern beim Spielenachmittag am Feuerwehrgerätehaus viel Spaß. Beining</p>

Südlohn "Mit 'Ferien' werden Zeiträume bezeichnet, in denen eine Einrichtung vollständig schließt, um ihren Angehörigen andere Tätigkeiten, insbesondere Erholung zu ermöglichen." So steht es als Definition im Lexikon. Der Begriff "Spaß" wird dort auch erklärt: "Spaß ist eine im Deutschen seit dem 16. bis 17. Jahrhundert belegte Substantivbildung aus dem italienischen "spasso" (Zerstreuung, Zeitvertreib, Vergnügen).

Bringt man nun diese beiden Begriffe zusammen, ist damit das beschrieben, was den kleinen und größeren Schulkindern schon seit vielen Jahren die längste schulfreie Zeit des Jahres versüßt. Seit Samstag ist es wieder soweit, und den Auftakt machte wieder einmal der Südlohner Löschzug der heimischen Freiwilligen Feuerwehr. Das zehnköpfige Organisationsteam um Udo Wentholt hatte sich wie gewohnt richtig ins Zeug gelegt und alles aufgeboten, was die Kinder zum Start in die Ferienspaß-Saison am Samstagnachmittag in Scharen zum Feuerwehrgerätehaus an der B 70 lockte.

"Wir hatten 50 Anmeldungen - das Maximum, das wir bewältigen können - und es sind offenbar alle gekommen", bilanzierte Udo Wentholt zufrieden. Und natürlich waren im ausgeräumten Gerätehaus auch wieder die Spielgeräte aufgebaut, auch das Glücksrad, an dem man leckere Süßigkeiten gewinnen konnte. "Wir haben zu Anfang etwas mehr 'unters Dach' gestellte, wegen des Wetters", meinte Wentholt mit einem besorgten Blick an den grauen Himmel, aus dem wie zur Bestätigung auch hin und wieder ein Schauer niederging.

Davon ließen sich die "wasserfesten" unter den Ferienspaß-Kindern natürlich in keiner Weise beeindrucken und hatten sichtbares Vergnügen daran, den dicken Basketball mit der Feuerwehrspritze durch die Schlauchgasse zu treiben.

Und das "dickste Ding" sollte ja noch kommen: die große Schaumteppich - jedes Mal einer der Höhepunkte beim Ferienspaß der Feuerwehr. Dann ist jeder noch so böswillige Schauer sowieso völlig uninteressant. geo

Lesen Sie jetzt