Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

THW Kiel siegt im Topspiel - Achtungserfolg gegen Löwen

Kiel. Handball-Rekordmeister THW Kiel hat die Bundesliga- Siegesserie der Rhein-Neckar Löwen beendet und sich im Kampf um die Europapokalplätze eindrucksvoll zurückgemeldet. Der THW besiegte den deutschen Meister im Topspiel mit 27:22 (17:9).

THW Kiel siegt im Topspiel - Achtungserfolg gegen Löwen

Niclas Ekberg (r) war mit sechs Treffern bester Werfer bei Kiel. Foto: Frank Molter

Trotz ihrer ersten Niederlage nach zuvor elf Bundesliga-Siegen hintereinander bleiben die Mannheimer an der Tabellenspitze. Die in dieser Saison strauchelnden Kieler verkleinerten mit dem wichtigen Erfolg den Rückstand auf den vierten Rang, der zur Teilnahme am EHF-Pokal berechtigt.

Bester Werfer des THW war der Schwede Niclas Ekberg mit sechs Treffern. Den Gästen dagegen reichten auch die jeweils vier Tore von Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson und Nationalspieler Hendrik Pekeler nach einer schwachen Leistung nicht. Ab der 11. Minute hatten die Kieler vor lautstarker heimischer Kulisse permanent in Führung gelegen und zur Halbzeit sogar acht Tore Vorsprung. Zwar kämpften sich die Mannheimer im zweiten Durchgang wieder zurück, scheiterten in der Offensive aber immer wieder am überragenden THW-Torhüter Niklas Landin.

Kurz zuvor hatte die zweite Mannschaft der Löwen bereits im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales beim polnischen Spitzenclub klar mit 17:41 verloren. Wegen eines Terminstreits mit dem europäischen Verband EHF hatten die Badener ihr Drittliga-Team nach Polen geschickt und waren mit der ersten Mannschaft in Kiel angetreten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kiel. Den „Zebras“ droht in der Champions League ebenso das Aus im Viertelfinale wie den Füchsen Berlin im EHF-Pokal. Nur Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen feiert am Wochenende ein Erfolgserlebnis im internationalen Wettbewerb.mehr...

Chambéry. Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen ist erneut auf dem besten Weg ins Finalturnier um den Handball-EHF-Pokal. Im Hinspiel des Viertelfinales setzte sich der Bundesligist mit 30:27 (19:11) in Frankreich bei Chambéry Savoie durch.mehr...

Nexe. Die von Verletzungen arg gebeutelten Füchse Berlin stehen im EHF-Pokal vor dem Aus. Im Viertelfinalhinspiel verlor das Berliner Rumpfteam beim kroatischen Vertreter RK Nexe nach schwacher Offensivleistung mit 20:28 (9:12).mehr...

Köln. Alle 38 Clubs der 1. und 2. Handball-Bundesliga erhalten die Lizenz für die kommende Saison. Das ist die Entscheidung der Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga, die am Freitag mitgeteilt wurde.mehr...

Mannheim. Nach seinem überraschenden Handball-Comeback für die Rhein-Neckar Löwen wird Rückraumspieler Kim Ekdahl Du Rietz seine Karriere im Sommer beim Spitzenclub Paris St. Germain fortsetzen.mehr...