Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Temperatursturz zum kalendarischen Sommerbeginn

Pünktlich zum kalendarischen Sommerbeginn (21. Juni) sorgt am Donnerstag das Tief „Cathy“ für einen Temperatursturz von rund 10 Grad. In Nordrhein-Westfalen werden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes Temperaturen von 17 Grad im Norden bis maximal 20 Grad in der Kölner Bucht erwartet. Die starken bis stürmischen Böen lassen es am Morgen beinahe herbstlich wirken. Nachmittags lockert es allerdings auf und die Sonne kann durchkommen. Vereinzelt sind Schauer möglich.

,

Essen

, 20.06.2018
Temperatursturz zum kalendarischen Sommerbeginn

Die Sonne steht über der Spitze eines Obelisken in Köln. Foto: Oliver Berg

Die nächsten Tage des Sommers bleiben bewölkt, gelegentlich regnerisch und knacken nicht mehr die 20 Grad. Doch die Sommerliebhaber haben nichts zu befürchten. Ab Sonntag soll es jeden Tag wärmer werden, bis am Mittwoch wieder sommerliche Temperaturen um die 27 Grad erreicht werden.

Schlagworte: