Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tief im Tabellenkeller

Tennis: Westfalenliga / RV Rauxel verliert in Halle mit 2:7

21.05.2007

Nach dem 2:7 beim TC BW Halle 2 muss die Equipe von der Wartburginsel arg aufpassen, am Ende der Spielzeit nicht plötzlich als Absteiger dazustehen. Schließlich habe man für das Gastspiel Halle leise auf einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib gehofft, sagte Mitspieler Florian Nieberg. Dann aber passte am dritten Spieltag gar nichts zusammen. «Wir haben einfach schlecht gespielt», suchte Nieberg nach einer Erklärung, «unsere Leistung hat nicht gestimmt.» In der Vorwoche habe man unglücklich mit 4:5 beim Mitfavoriten Soest verloren, diesmal aber einen «ganz schlechten Tag erwischt». Lediglich Christoph Bodemeier (6:2, 6:3) gewann. Der Finne Tero Vilen (4:6, 7:6, 3:6 gegen den mehrfachen Westfalenmeister Christopher Koderisch) verlor ebenso sein Einzel wie Philipp Dresewski (2:6, 1:6 gegen den Schweden Ervin Eleskovic), Ron Hinzmann (4:6, 4:6), Christoph Ambrozy (2:6, 0:6) und eben Nieberg (3:6, 1:6). Nieberg hofft, dass dem RVR die Pause über Pfingsten gut tut. Denn nach der Begegnung gegen Bielefeld (2. Juni) wird sich für Rauxel alles auf das Abstiegs-Endspiel gegen Gütersloh (7. Juni) zuspitzen. carlo

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden