Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Tor von Pascal Groß sichert Brighton den Klassenerhalt

Brighton. Der frühere Bundesliga-Profi Pascal Groß hat Neuling Brighton & Hove Albion mit seinem Siegtor gegen Manchester United den vorzeitigen Klassenerhalt in der englischen Premier League gesichert.

Tor von Pascal Groß sichert Brighton den Klassenerhalt

Pascal Groß (r) jubelt mit einem Teamkameraden über sein Tor gegen Manchester United. Es ist sein erster Treffer für Brighton & Hove Albions. Foto Gareth Fuller/PA Wire Foto: Gareth Fuller

Groß traf in der 57. Minute per Kopf zum 1:0-Erfolg für die Gastgeber, die mit nun 40 Punkten an den letzten zwei Spieltagen nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutschen können. Für den 26 Jahre alten Mittelfeldspieler, der vom FC Ingolstadt nach Brighton gekommen war, war es bereits der siebte Saisontreffer. Der Tabellenzweite United zeigte über weite Strecken eine schwache Partie und verlor am Ende durchaus verdient.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London. Kurz vor dem ersten WM-Spiel gegen Brasilien hat der Schweizer Fußball-Nationalspieler Granit Xhaka seinen Vertrag beim englischen Premier-League-Club FC Arsenal vorzeitig verlängert.mehr...

Santos/Madrid. Real Madrid hat sich das 17 Jahre alte Stürmer-Talent Rodrygo vom FC Santos gesichert. Der brasilianische Spitzenclub verkündete am Freitag, dass sich der Linksaußen ab Juni 2019 dem Champions-League-Sieger anschließt.mehr...

Moskau. Antoine Griezmann verkündet seinen Verbleib bei Atlético Madrid in einem 30-minütigen TV-Clip und erntet für seine Selbstinszenierung im Internet Hohn und Spott. Barca-Verteidiger hatte bei der Produktion seine Finger mit im Spiel.mehr...

Madrid. Ein heftiger Streit zwischen Real Madrid und dem spanischen Fußball-Verband rückt sogar die WM im Land des Mitfavoriten etwas in den Hintergrund. Einige sehen die Schuld auch bei zwei Deutschen.mehr...