Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tote Hosen: Heimspiel zum Tour-Finale

Düsseldorf. Ab Mai wird die Band wieder auf Kinzertreise sein. Ihr vorerst letzter Auftritt ist für Mitte Oktober in Düsseldorf angekündigt und soll ein „Ausarufezeichen“ werden, wie der Frontman Campino betonte.

Tote Hosen: Heimspiel zum Tour-Finale

Die Toten Hosen mit ihrem Frontmann Campino (2.v.r.). Foto: Frm

Das Tournee-Finale der Toten Hosen wird am 13. Oktober ein Heimspiel in Düsseldorf sein. Das gaben die Musiker am Dienstag bekannt. „Die letzte Party muss ein Ausrufezeichen werden“, kündigte Frontmann Campino (55) an.

„Ich muss mir das Gerede ja wieder ein Jahr anhören, wenn es schlecht war. Das will ich unbedingt verhindern.“ Die 46 000 Tickets sollen bereits am kommenden Donnerstag in den Vorverkauf kommen.

Die aktuelle Tournee „Laune der Natour“ der Toten Hosen wird absehbar von etwa einer Million Menschen besucht werden. Nach 250 000 Konzertbesuchern und 25 Konzerten im vergangenen Jahr seien für dieses Jahr für 23 Auftritte bereits 500 000 Tickets verkauft, sagte der Band-Manager Patrick Orth am Dienstag. Die Band setzt ihre Konzertreise im Mai fort.

Das Finale am 13. Oktober werde definitiv die letzte Show in Deutschland in diesem Jahr. „Das ist der Abrissbirnen-Tag. Wenn man so eine lange Strecke durchgezogen hat, ist das eine Wahnsinns-Erleichterung“, sagte Campino. Es sei zudem „das Ende eines Kapitels“. Was danach kommt, stehe noch nicht fest. Die Band hatte sich vor 36 Jahren gegründet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Groß verändert haben sich Ash im Laufe von gut 20 Bandjahren nicht - dafür ist ihr Gitarrenrock-Sound bis heute erstaunlich frisch geblieben. Auch auf dem neuen Album gibt es herrlich melodische Punkpop-Hymnen für den Baggersee.mehr...

Berlin. Seine „verletzte Seele“ ließ den großen Sänger Thomas Quasthoff vor einigen Jahren zeitweise verstummen. Nach Live-Auftritten kehrt er nun mit einem neuen Album zurück.mehr...

Berlin. Sein Abschied von der klassischen Musik schockte 2012 viele Fans. Heute sagt der hochdekorierte Bassbariton-Sänger Thomas Quasthoff, der freiwillige Verzicht sei die beste Entscheidung seines Lebens gewesen. Er konzentriert sich nun auf ein anderes Musikgenre.mehr...