Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Traum von der Deutschen Meisterschaft für Lüner Quartett geplatzt

LÜNEN Statt des Titels sprang zweimal "nur" der vierte Platz bei der Deutschen Meisterschaft für zwei junge Frauen und zwei junge Männer aus Lünen heraus. So erfüllte sich der Traum, nach zehn Jahren endlich wieder den Titel eines Deutschen Meisters zu holen, für die Bundesliga-B-Jugend-Fußballer von Borussia Dortmund nicht.

von Von Bernd Janning

, 23.06.2008

Sie verloren vor 4800 Zuschauern in Hoffenheim gegen Gastgeber 1899 mit 4:6 und BVB-Coach Peter Wazinski ärgerte sich über einen eklatanten Leistungseinbruch. Diesen konnte auch nicht das Lüner Duo in Reihen der Borussen verhindern.

Dies galt für Mittelfeldmann Volkan Ekici, Jahrgang 1991, der 1999 über SuS Derne nach Dortmund fand, wie auch für Tim Hermes, Jahrgang 1991. Der Abwehrspieler kam 2001 vom TuS Westfalia Wethmar zum BVB.

Das Lüner Duo rückt zur neuen Saison in die Bundesliga-A-Jugend des BVB hoch.

Handball-Mädchen im Pech

Weniger Leistungsschwäche aber um so mehr Pech hatten die Handball-B-Mädchen von Borussia Dortmund mit den Lüner Zwillingen Carina und Jana Püntmann.

Gegen HSG Magdeburg verloren sie nach 9:7-Führung zur Pause und 17:17 nach regulärer Spielzeit im Siebenmeter-Werfen. Carina Püntmann warf zwei, ihre Schwester Jana drei Tore.

Im Spiel um Platz drei gegen ASC/VfV Spandau reichte eine 13:12-Halbzeit-Führung nicht. Am Ende hieß es, bei einem Treffer von Carina und drei von Jana, 20:21.