Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Treue Teetrinker - Konsum ist 2017 nur leicht zurückgegangen

Im vergangenen Jahr hat jeder Deutsche im Durchschnitt 27,5 Liter Schwarz- und Grüntee getrunken - und damit fast genauso viel wie 2016, als das Allzeithoch von 28 Litern ermittelt wurde.

Hamburg

09.07.2018

Das teilte der Deutsche Teeverband in Hamburg mit. Dabei griffen die Konsumenten noch stärker zum ohnehin beliebteren Schwarzen Tee als zum Grüntee: Das Verhältnis der Marktanteile betrug im Vergangenen Jahr 73:27 (2016: 72:28).

Der Teeverbrauch in Deutschland ging leicht auf 19 066 Tonnen (2016: 19 220 Tonnen) zurück. Daran habe Tee aus kontrolliert biologischem Anbau mittlerweile einen Anteil von 9,4 Prozent nach 7,4 Prozent im Vorjahr. Das deutsche Importvolumen von Tee aus 63 Ländern lag bei 53 544 Tonnen (Vorjahr: 57 518 Tonnen).

Größte Teelieferanten sind Indien und China. Die weltweite Produktion stieg den Angaben zufolge um 4,0 Prozent auf den Rekordwert von knapp 5,7 Millionen Tonnen.