Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Triathlon: Woloszyn legt den Grundstein für Hippos

ERGSTE Bereits eine Woche nach dem ersten Wettkampf der Verbandsliga in Kamen mussten die Tripple Hippos der SG Eintracht Ergste in Altena-Dahle über die Kurzdistanz (1000 m Schwimmen, 36 km Rad und 9 km Laufen) erneut an den Start. Diesmal für die SG Eintracht Ergste am Start: Arthur Woloszyn, Roland Köcher, Uwe Otte und Peter Schubert.

von Ruhr Nachrichten

, 25.06.2008
Triathlon: Woloszyn legt den Grundstein für Hippos

Präsentierten sich beim Dortmunder Westfalentriathlon in guter Form: Anja Michel, Olaf Krüger, Peter Weingarten und Steffi Gutsche-Krüger (v.li.) von den Ergster Tripple Hippos.

Dass aufgrund dieser Besetzung nicht der gute achte Platz aus der Vorwoche zu erreichen war, war den Tripple Hippos klar. So sollte Arthur Woloszyn eine Top-Ten-Platzierung erreichen, um ein respektables Mannschaftsergebnis zu erzielen. Dies gelang Woloszyn auch mit einem 7. Platz. Bereits nach 15:30 min. verließ er das Schwimmbecken und glänzte auch mit einer starken Radzeit, jedoch musste er beim Laufteil seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen.

Dennoch legte er in der Gesamtzeit von 1:52:19 h den Grundstein. Die Platzziffer 187 durch die Addition der Plätze 7 (Woloszyn), 57 (Schubert), 60 (Köcher) und 63 (Otte) bedeutete den Platz 13 in der Ligawertung. Damit nehmen die Ergster nach dem zweiten Wettkampftag Tabellenplatz elf ein.

Jo Lutz 24. beim Westfalentriathlon

Beim 7. Westfalentriathlon in Dortmund über die olympische Distanz waren ebenfalls einige Tripple Hippos der SG Eintracht Ergste am Start. Jo Lutz gewann seine Altersklasse und wurde insgesamt 24. von 164 männlichen Startern über diese Distanz. Er benötigte neun Minuten länger als der Sieger Andreas Niedrig für die 1500m Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen.

Auf der Sprintdistanz, die über 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen führte, kamen Olaf Krüger und Steffi Gutsche-Krüger jeweils auf den hervorragenden dritten Gesamtplatz. Bei den Männern kamen über diese Distanz 151 Starter ins Ziel. Bei den Frauen waren es 59 Starterinnen.

Krüger kam auf Platz neun aus dem Wasser und fuhr dann die drittbeste Radzeit. Peter Weingarten belegte, wie Krüger auch, in seiner Altersklasse den ersten Platz. Beide jeweils von 28 Starten in ihren Altersklassen. Insgesamt wurde Weingarten 16. Steffi Gutsche-Krüger konnte ebenfalls ihre Altersklasse gewinnen. Anja Michel erzielte bei ihrem zweiten Triathlon den guten neunten Gesamtplatz.

Lesen Sie jetzt